Schädliche Software installiert

Hacker greifen Facebook an

New York - Das Online-Netzwerk Facebook war nach eigenen Angaben Ziel eines Hacker-Anriffs. Dabei sollen aber die Daten von Nutzern nicht betroffen gewesen sein.

Das teilte das Unternehmen am Freitag in seinem Blog zu Sicherheitsfragen mit. Die Attacke sei im Januar entdeckt worden. Mehrere Mitarbeiter seien damals auf eine mit Schad-Software präparierte Webseite gelangt. Die Software sei daraufhin auf den Notebooks der Mitarbeiter installiert worden. Facebook habe die infizierten Geräte bereinigt und die Behörden unterrichtet.

AP

Rubriklistenbild: © AP

Meistgelesene Artikel

Cybermobbing ist Hauptproblem von Jugendlichen im Netz

Viele Jugendliche sind fast permanent online und begegnen im Netz immer neuen Stolperfallen. Dazu gehören die Abzocke bei vermeintlich kostenlosen Online-Spielen oder …
Cybermobbing ist Hauptproblem von Jugendlichen im Netz

SSD ist der Rechner-Turbo schlechthin - Einbau gut planen

Auch wenn man das Kratzen, Klackern, Rauschen und Summen der Festplatte in den ersten Tagen nach Einbau einer lautlosen SSD vielleicht vermissen wird: Der …
SSD ist der Rechner-Turbo schlechthin - Einbau gut planen

Umstieg auf Windows 10 für Normalnutzer kein Problem

Soll man es tun oder lieber lassen? Viele Windows-Nutzer sind noch unsicher, ob sie wirklich schon auf das neue Betriebssystem Windows 10 umsteigen sollen, wie es …
Umstieg auf Windows 10 für Normalnutzer kein Problem

Metall für die Mittelklasse: Honor-Smartphone 5X kostet 230 Euro

Es ist ein erschwingliches Smartphone: Das neue Honor 5X. In China verkauft die Huawei-Tochtermarke das LTE-Gerät bereits seit Oktober 2015.
Metall für die Mittelklasse: Honor-Smartphone 5X kostet 230 Euro