+
Das Apple-Logo.

Betriebssystem für Apple-Geräte

iPhone 5: Das bringt das neue iOS 6

San Francisco - Apple hat am Freitag das iPhone 5 auf den Markt gebracht. Kurz davor wurde mit iOS 6 die nächste Version des Betriebssystems für iPhone und iPad veröffentlicht. Das Neue auf einen Blick:

- Mit dem neuen Betriebssystem iOS 6 ersetzt Apple die bisherigen Google-Karten durch einen eigenen Dienst. Er wurde bereits massiv von den Nutzern kritisiert, weil er weniger Details bietet und Fehler enthält. Die YouTube-App, die seit dem Start des ersten iPhone 2007 fest zum Inventar gehörte, ist weg. In den USA hat Google bereits eine eigene YouTube-App veröffentlicht. In Deutschland kann man den Dienst im Safari-Browser ansehen.

Endlich ist das iPhone 5 da! Fans stürmen weltweit die Apple-Stores

Das iPhone 5 ist da: Fans stürmen weltweit Apple-Stores

- Dafür kommt mit iOS 6 die App Passbook auf die iPhones, ein digitales Portemonnaie für Tickets und Treuekarten. Unter anderem die Lufthansa bietet für ihre Boarding-Pässe bereits eine Verknüpfung zu Passbook an.

- Das iPhone 5 bekam erstmals einen größeren Touchscreen. Er hat jetzt eine Bildschirmdiagonale von 4 Zoll (10,16 cm) statt zuvor 3,5 Zoll (8,9 cm). Dadurch passt eine Reihe App-Symbole mehr auf das Display.

- Statt des üblichen breiten Steckers zur Verbindung mit anderen Geräten bekommen die neuen iPhones einen kleineren Anschluss. Apple wird aber einen Adapter anbieten.

Das ist das iPhone 5 - Bilder von der Apple-Show

Das ist das iPhone 5 - Bilder von der Apple-Show

- Die Kamera behält die bisherige Auflösung von 8 Megapixeln, wurde aber von Grund auf erneuert. Das iPhone hat jetzt eine Funktion zur Aufnahme von Panorama-Bildern.

- Das neue iPhone unterstützt die superschnelle Datenfunk-Technik LTE. In Deutschland werden allerdings ausschließlich Kunden von T-Mobile davon profitieren, weil nur die Tochter der Deutschen Telekom ein Netz in der vom Gerät genutzten Frequenz 1800 MHz hat.

- Im Innern des iPhone 5 werkelt nun der neue Mikroprozessor A6, der doppelt so schnell ist wie der Vorgänger A5.

- Apple legt dem iPhone 5 auch neue Ohrhörer bei. Sie sollen nach drei Jahren Entwicklung besser klingen und sehen futuristisch aus.

- Die Glasrückseite des iPhone 4/4S wurde durch Aluminium ersetzt. Damit ist das Gerät 20 Prozent leichter und dünner als das Vorgängermodell.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche senden Weihnachtsgrüße am liebsten digital

Die Post hat vor Weihnachten offenbar nicht mehr ganz so viel zu tun. Denn laut einer Umfrage benutzen die Deutschen für ihre Grüße zum Fest lieber Messenger-Dienste. …
Deutsche senden Weihnachtsgrüße am liebsten digital

Wenn Spam persönlich wird: Geldwäschern auf der Spur

Unzählige Spam-Mails sind im Umlauf. Aber was, wenn plötzlich eine mit persönlicher Ansprache dabei ist? Mit Name, Adresse, Telefonnummer und einem Job-Angebot? Dann ist …
Wenn Spam persönlich wird: Geldwäschern auf der Spur

Wie schreibt man es richtig? Duden.de hilft beim Korrigieren

Wer viel schreibt, produziert zwangsläufig Rechtschreibfehler. Allerdings sind sie nicht immer auf den ersten Blick erkennbar. Deswegen bietet Duden jetzt seine Hilfe an …
Wie schreibt man es richtig? Duden.de hilft beim Korrigieren

Akustisches Feedback in Microsoft Office aktivieren

Das Büropaket von Microsoft verzichtet in der neuesten Version auf Soundeffekte. Dabei können diese bei der Arbeit mit den Office-Programmen praktisch sein. Die …
Akustisches Feedback in Microsoft Office aktivieren

Kommentare