+
Das Betriebssystem iOS 10 lässt sich weiterhin mit einem Fingerabdruck öffnen, wenn man in den gegebenen Einstellungen etwas ändert. Foto: Kay Nietfeld

Änderungen im System notwendig

iPhone durch Fingerauflegen entsperren

Gute Nachricht für iPhone-Nutzer: Im neuen Betriebssystem iOS 10 ist es dank einer Änderung in den Einstellungen doch möglich, das Handy nur durch Fingerauflegen zu entsperren.

Berlin (dpa/tmn) - Wer sein iPhone auf iOS 10 updatet, wird schnell eine Änderung bemerken: Das Telefon lässt sich nur noch entsperren, wenn man den Home-Knopf herunterdrückt. Einfach den Finger auflegen, wie unter iOS 9, geht zunächst nicht mehr.

Beim neuen iPhone 7 und 7 Plus mit bewegungsloser Home-Taste mag das kein Problem sein, die Taster der Vorgängermodelle werden dadurch aber zusätzlich gefordert. Zum Glück gibt es in iOS eine Möglichkeit, das wieder zu ändern. Dazu geht man einfach in die Einstellungen und ruft dort den Punkt "Allgemein" und "Bedienungshilfen" auf. Hier kann im Unterpunkt "Home-Taste" die Option "Zum Öffnen Finger auflegen" aktiviert werden. Schon reicht es wieder aus, den Finger auf den Sensor zu legen, um das Telefon bei aktiviertem Bildschirm zu entsperren.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das ist der meistgeteilte Tweet des Jahres

San Francisco - Eine wichtige Botschaft von Hillary Clinton ist nur der drittmeist geteilte Tweet des Jahres 2016. Auf Platz 1 steht eine Kurzbotschaft, die aus einem …
Das ist der meistgeteilte Tweet des Jahres

Technik-Christkindl: Spielkonsolen für Groß und Klein

Das Technik-Christkindl hat’s nicht leicht! Wer für Weihnachten Multimedia-Geschenke sucht, steht oft ratlos vor einer riesigen Auswahl. Damit es eine schöne Bescherung …
Technik-Christkindl: Spielkonsolen für Groß und Klein

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda

Menlo Park - Facebook, Twitter und YouTube tun sich zusammen, um effizienter gegen terroristische Propaganda im Internet vorzugehen. Wie sie das anstellen wollen? Ein …
Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda

Immer gut unterhalten: Mit Podcasts unterwegs

Ob beim Pendeln zur Arbeit, auf dem Laufband im Fitnessstudio, während einer langen Zugfahrt oder im Bett vor dem Einschlafen: Dank Smartphone, Tablet & Co lassen sich …
Immer gut unterhalten: Mit Podcasts unterwegs

Kommentare