+
Wir zeigen, wie Sie ihr Passwort sicher machen.

So machen Sie Ihr Passwort sicher

München - Die jüngsten Ereignisse bei Microsoft, Google und Yahoo zeigen, Passwort-Diebe haben es leicht, weil viele Internetnutzer keine sicheren Passwörter wählen.

Microsoft, Google, Yahoo - alle sind Opfer von Phishing-Attacken geworden. Tausende Zugangsdaten von Nutzerkonten kursieren im Internet. Zwar haben die Nutzer in diesem Fall ihre Passwörter selbst per Mail verraten, aber das Ereignis zeigt, dass die meisten Passwörter völlig unsicher waren.

So wählen Sie ein sicheres Passwort

So machen Sie Ihr Passwort sicher

Das Portal wired.com veröffentlicht die Erkenntnisse eines Experten, der die Passwörter ausgewertet hat. Erschreckend: 64 von 10.000 Passwörtern lauteten „123456“, 42 Prozent der Nutzer setzten ihr Passwort nur aus Kleinuchstaben von a is z zusammen. Nur sechs Prozent mischten in ihrem Passwort Zahlen und Buchstaben. Das längste Passwort hatte 30 Zeichen und lautete „lafaroleratropezoooooooooooooo“.

Damit Ihnen das nicht passiert, haben wir in oben stehender Fotostrecke Tipps für sichere Passwörter zusammengetragen.

mm

Meistgelesene Artikel

Ganz mies: So können WhatsApp-Chats mitgelesen werden

München - Vor einem Monat wartete WhatsApp mit einem neuen Verschlüsselungs-Update auf. Doch die Chats sind offenbar weiter ganz simpel auszuspionieren.
Ganz mies: So können WhatsApp-Chats mitgelesen werden

Ansichtskarten aus der Welt des Maschinendenkens

Ein New Yorker Künstler stellt die Datenmengen von Google Maps auf den Kopf und präsentiert die bizarren Ansichten auf einer eigenen Webseite. Wer sie besucht, bekommt …
Ansichtskarten aus der Welt des Maschinendenkens

Game-Charts: 3D-Puzzler und Soundmaster sind gefragt

Ob virtuelles Knobeln oder Verbessern der musikalischen Fähigkeiten:  Wer am iPhone oder am iPad seine Denkfähigkeiten trainieren will, kann dies mit den Spielen "The …
Game-Charts: 3D-Puzzler und Soundmaster sind gefragt

Datenwolke selbst gemacht: Die eigene Cloud einrichten

Kein Vertrauen in Cloud-Dienstleister wie Dropbox und Co.? Ein eigener Server kann eine Alternative sein. Die Möglichkeiten sind groß, doch auch der Aufwand für …
Datenwolke selbst gemacht: Die eigene Cloud einrichten

Kommentare