Trend setzt sich fort

Aus der Mode? PC-Verkäufe gehen weltweit zurück 

Washington - Das weltweite Interesse an PCs lässt weiter nach. Im dritten Quartal wurden lediglich 68,9 Millionen Geräte verkauft, 5,7 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, wie die US-Marktforschungsfirma Gartner am Dienstag schätzte.

Es handelte sich demnach um das achte Minus-Quartal in Folge, die längste Durststrecke in der Geschichte der Branche. Das Marktforschungsunternehmen IDC bezifferte die Zahl der verkauften Computer noch niedriger, nämlich auf 68 Millionen. Der Rückgang im Vergleich zum dritten Quartal 2015 betrug demnach 3,9 Prozent.

Gartner-Analystin Mikako Kitagawa erklärte, es gebe im Markt für Personal Computer zwei Hauptprobleme: Zum einen benutzten Verbraucher die PCs länger als früher, weil sie auch viele andere Geräte wie etwa Smartphones und Tablets zur Verfügung hätten. Zum anderen sei die Nachfrage in Schwellenländern insgesamt schwach.

Marktführer ist den Berechnungen sowohl von Gartner als auch von IDC zufolge weiterhin Lenovo aus China - allerdings nur noch knapp. Gartner schrieb Lenovo im dritten Quartal einen Marktanteil von 20,9 Prozent zu und dem US-Konkurrenten Hewlett-Packard (HP) 20,4 Prozent. Nach den IDC-Berechnungen kam Lenovo auf 21,3 Prozent, HP lag mit 21,2 Prozent fast gleichauf. Während Lenovo den Marktforschern zufolge im jüngsten Quartal Marktanteile verlor, konnte Hewlett-Packard aufholen. Auch der drittgrößte Hersteller Dell aus den USA machte demnach Boden gut.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Avalanche: Betroffene müssen Rechner prüfen

Bonn - Wer sich Schadsoftware eingefangen hat, gibt sie oft ungewollt weiter. Ermittler haben gerade eine riesige Steuerungsinfrastruktur für Botnetze zerstört. Nun sind …
Avalanche: Betroffene müssen Rechner prüfen

Technik-Christkindl: So finden Sie das richtige E-Book

München - Bald ist Weihnachten. Doch was den Liebsten schenken? Vielleicht ein E-Book? Falls ja, brauchen Sie das passende Gerät. Das tz-Technik-Christkindl hilft.
Technik-Christkindl: So finden Sie das richtige E-Book

Facebook: Wichtige neue Funktion noch mit Schwächen

San Francisco - Im November kündigte Mark Zuckerberg an, dass Facebook bald gegen sogenannte Fake-News vorgehen wolle. Die ersten Tests laufen offenbar. Allerdings …
Facebook: Wichtige neue Funktion noch mit Schwächen

Transparenzverordnung für Internet-Anschlüsse

Berlin - Internetnutzer fragen sich manchmal, ob sie von ihrem Provider tatsächlich die vereinbarte Datenübertragungsrate erhalten. Eine neue Verordnung der …
Transparenzverordnung für Internet-Anschlüsse

Kommentare