+
Statt auf Windows setzt Smartphone-Hersteller Nokia zukünftig auf das Betriebssystem Android. Foto: Rainer Jensen

Nokia-Comeback: Smartphone- und Tabletmarkt

Für viele dürfte das erste Handy ein Nokia gewesen sein. Jetzt hat der finnische Technologie-Konzern sein Comeback angekündigt. Das Betriebssystem der zukünftigen Nokia-Smartphones steht auch schon fest.

Espoo (dpa/tmn) - Die finnische Traditionsmarke Nokia kehrt auf den Mobiltelefon- und Tabletmarkt zurück. Die Rechte zur Verwendung der Marke Nokia seien dafür an das in Finnland ansässige Unternehmen HMD global Oy lizensiert worden, teilt das Unternehmen mit.

HMD hat sich außerdem die Rechte zur Nutzung der Marke Nokia auf Featurephones gesichert. Die bislang noch bei Microsoft ansässige Sparte soll bis Ende des Jahres an die Foxconn-Tochter FIH Mobile gehen.

Für Handynutzer bedeutet das mehr Angebot im Android-Segment. Statt auf Windows Phone sollen die neuen Nokia-Smartphones auf das Betriebssystem Android setzen.

Mitteilung von Nokia (Englisch)

Mitteilung von Microsoft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesen Prepaid-Handytarife sparen Sie viel Geld

München - Wer auf der Suche nach einem günstigen Handy-Tarif ist, sollte die Angebote von Supermärkten und Discountern nicht vergessen. Allerdings haben Billigangebote …
Mit diesen Prepaid-Handytarife sparen Sie viel Geld

Zynga will mit "Dawn of Titans" Durststrecke beenden

Ein neues Spiel fürs Smartphone soll es richten: Der amerikanische Spielehersteller Zynga ist mit Spielen wie "Farmville" großgeworden. Und dann boomten Handyspiele. Das …
Zynga will mit "Dawn of Titans" Durststrecke beenden

Deutsche senden Weihnachtsgrüße am liebsten digital

Die Post hat vor Weihnachten offenbar nicht mehr ganz so viel zu tun. Denn laut einer Umfrage benutzen die Deutschen für ihre Grüße zum Fest lieber Messenger-Dienste. …
Deutsche senden Weihnachtsgrüße am liebsten digital

Wie schreibt man es richtig? Duden.de hilft beim Korrigieren

Wer viel schreibt, produziert zwangsläufig Rechtschreibfehler. Allerdings sind sie nicht immer auf den ersten Blick erkennbar. Deswegen bietet Duden jetzt seine Hilfe an …
Wie schreibt man es richtig? Duden.de hilft beim Korrigieren

Kommentare