Netz Hit: In voller Aktion und mit viel Witz erklärt uns die Motivationstrainerin, wie wir glücklicher Leben könnten.
1 von 1
Netz Hit: In voller Aktion und mit viel Witz erklärt uns die Motivationstrainerin, wie wir glücklicher Leben könnten.

Virales Facebook-Video

Sie ist schon lange tot - und bewegt derzeit Millionen Menschen

Berlin - Mit mehr als 6,2 Millionen Ansichten auf Facebook geht ein Mitschnitt aus einem Motivationsvortrag derzeit viral durchs Netz. Die Rednerin kann den Erfolg jedoch nicht mehr miterleben.

Ein knapp neun Minuten langes Video macht derzeit die große Runde auf Facebook. Zu sehen ist eine etwas untersetzte Dame mit blonder Kurzhaar-Frisur und T-Shirt, die in einem Hörsaal vor Publikum scheinbar über alle möglichen Themen spricht. 

Video beginnt mitten im Vortrag 

Die Rednerin springt von der Unvermeidbarkeit des Todes zu unangenehmen Alltags-Situationen im Büro und verbindet die Themen gekonnt mit viel Witz, lustigen Exkursen und Gesten. Die Zuhörerschaft lacht lauthals mit.

Der Kern des Vortrags kristallisiert sich dennoch schnell heraus: Lachen hilft dabei, Stress abzubauen. Allein dadurch, dass die Mundwinkel physisch nach oben gezogen werden, schütte unser Gehirn Glückshormone aus. Dabei sei es egal, ob tatsächlich etwas lustig ist oder nicht. Deshalb rät die Trainerin dazu in jeder freien Minute zu grinsen und verdeutlicht das mit gekonnter Mimik.

Mehr als 6,2 Millionen Mal wurde der Facebook-Post vom 18. August mittlerweile angesehen. Mehr als 56.000 Usern gefiel das Video, das fast 25.000 Mal geteilt wurde. Die Zahlen sprechen für einen Netz-Hit.

Rednerin starb vor fünf Jahren

Die Rednerin selbst kann sich über den Erfolg aber nicht mehr freuen, denn Vera F. Birkenbihl starb bereits Ende 2011 nach längerer Krankheit. Birkenbihl war zu Lebzeiten eine der gefragtesten Motivations- und Management-Trainerinnen und verkaufte bis zum Jahr 2000 mehr als zwei Millionen ihrer Sachbücher. Die geborene Münchnerin beschäftigte sich zu Lebzeiten vor allem mit "gehirn-gerechtem Lernen und Lehren" und ging gegen verstaubte Lern-Methoden vor. In den 1980er Jahren entwickelte sie etwa die nach ihr benannte die Birkenbihl-Methode zum Erlernen von Sprachen. Dabei sollte man ohne das stupide Vokal-Pauken eine neue Sprache erlernen.

Im Internet unsterblich

Neu ist das Video also nicht. Mitschnitte der Vorträge von Vera F. Birkenbihl sprechen aber auch nach ihrem Tod noch viele Menschen an. Die Botschaft, dass man mit 10-Sekunden Grinsen, die meisten Probleme einfach "weglächeln" könne, scheint vielen Facebook-Usern einen Klick wert zu sein. 

rs

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

"Final Fantasy XV" angespielt

Mehr als zehn Jahre Arbeit, ein ganz neuer Name und ein Wechsel des Entwicklungschefs: "Final Fantasy XV" ist die Definition einer schweren Geburt. Das Ergebnis der Mühe …
"Final Fantasy XV" angespielt

Von Tyrannen und Freizeitpark-Managern

Märchen, Monster und Maschinen - kurz vor Weihnachten ist bei den Spieleneuheiten für den PC eigentlich für jeden etwas dabei. Neben Fantasy-Action gibt es auch …
Von Tyrannen und Freizeitpark-Managern

Die spaßige Hipster-Revolte "Watch Dogs 2"

Der erste Teil war noch eine bierernste Rachesaga um kriminelle Hacker und organisiertes Verbrechen. "Watch Dogs 2" nimmt sich und seine Geschichte deutlich lockerer - …
Die spaßige Hipster-Revolte "Watch Dogs 2"

Einmaleins der Smartphone-Hüllen

Oft reicht eine fahrige oder unbedarfte Bewegung, damit das Handy aus der Hand oder vom Tisch auf den harten Boden fällt und äußere wie innere Blessuren vom Aufprall …
Einmaleins der Smartphone-Hüllen

Kommentare