+
Die neue Nikon D3400 gibt es auch im Kit mit 18-55-mm-Zoomobjektiv (im Bild) für 629 Euro. Foto: Nikon

Standleitung zum Smartphone: Neue Spiegelreflex Nikon D3400

Nikon wirft eine neue Kamera auf den Markt. Das Einsteiger-Modell D3300 kommt in einer überarbeiteten Version. Was bringt die Spiegelreflexkamera D3400 mit?

Berlin (dpa/tmn) - Neues Nachfolgermodell der D3300 von Nikon: Die Spiegelreflexkamera D3400 kommt mit Snapbridge-Technologie - so bezeichnet der Hersteller die Bluetooth-Verbindung zwischen Kamera und einer Anwendung auf Smartphone oder Tablet. 

Ist diese Standleitung hergestellt, wird jedes geschossene Foto direkt aufs Mobilgerät zur Snapbridge-App (nur Android) übertragen, damit es etwa automatisch geteilt werden kann. Allerdings lassen sich über die Verbindung nur Fotos mit einer maximalen Auflösung von zwei Megapixeln übertragen - und auch die Fernbedienungsmöglichkeiten per App, die WLAN-fähige Snapbridge-Kameras von Nikon bieten, sind nicht verfügbar.

Unverändert gegenüber dem Vorgängermodell geblieben ist etwa der 24-Megapixel-Sensor im APS-C-Format und das Drei-Zoll-Display. Auch Kennwerte wie die maximale Serienaufnahmegeschwindigkeit von 5 Foto pro Sekunde oder die Bildrate von 60 Bildern pro Sekunde bei Full-HD-Vidoes bleiben unverändert. Das D3400-Gehäuse ist ab Mitte September für 499 Euro zu haben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

YouTube blickt zurück: Die angesagtesten Clips 2016

Das Jahr nähert sich dem Ende - da wird es Zeit auf die beliebtesten Videos 2016 zurückzublicken. Mehr als 200 YouTube-Stars lassen in einem Clip die Trends des Jahres …
YouTube blickt zurück: Die angesagtesten Clips 2016

YouTube blickt zurück: Die angesagtesten Clips und Trends aus 2016

München - Das Jahr nähert sich dem Ende - da wird es Zeit auf die beliebtesten Videos 2016 zurückzublicken. Mehr als 200 YouTube-Stars lassen in einem Clip die Trends …
YouTube blickt zurück: Die angesagtesten Clips und Trends aus 2016

Kommunikationsprogramm Curse künftig mit Videochats

Viele Computerspieler nutzen während gemeinsamer Sessions Kommunikationsprogramme, um mit ihren Mitspielern in Kontakt zu bleiben. Ein neues Update beschert nun auch …
Kommunikationsprogramm Curse künftig mit Videochats

Vorsicht: Zu Weihnachten besser keine Handys verschenken

Berlin - Die Angebote der Mobilfunkanbieter sehen verlockend aus: Top-Smartphones für einen Euro. Was nach einem günstigen Geschenk aussieht, sollte aber besser nicht …
Vorsicht: Zu Weihnachten besser keine Handys verschenken

Kommentare