+
Auf der CeBIT 2015 (16.-20.3.) kündigt die Deutsche Telekom ein neues kostenloses Software-Sicherheitspaket an. Foto: Christian Charisius

Telekom kündigt kostenloses Software-Sicherheitspaket an

Sorgen um Viren oder unverschlüsselte Daten müssen sich Nutzer von Computern und Smartphones in Zukunft nicht mehr machen. Das jedenfalls verspricht die Deutsche Telekom mit einem neuen kostenlosen Software-Sicherheitspaket, das sie auf der CeBIT 2015 vorstellte.

Hannover (dpa) - Die Deutsche Telekom will mit einem kostenlosen Software-Sicherheitspaket punkten. Die Sammlung von Schutzprogrammen solle Sicherheitslücken auf Computern, Smartphones und Tablets schließen, versprach der Konzern auf der Computermesse CeBIT in Hannover (16. bis 20. März).

Die Software, die vor allem für Privatkunden sowie kleine und mittelständische Unternehmen relevant ist, soll im zweiten Quartal auf einer Telekom-Website heruntergeladen werden können. Eine Bezahlversion mit mehr Funktionen sei ebenfalls geplant.

Zu dem Paket gehören unter anderem ein Antiviren-Programm des Anbieters Avira sowie eine Anwendung für verschlüsselte Internet-Verbindungen über sogenannte VPN-Tunnel der Firma Steganos. Die Telekom-Tochter Strato steuert eine Online-Festplatte bei. Zudem gibt es ein Programm, das Daten verschlüsselt, bevor sie in Cloud-Speicher hochgeladen werden.

Die Telekom wolle es möglichst vielen leicht machen, ihre Geräte zu schützen, sagte der Chef der Telekom-Dienstleistungstochter T-Systems, Reinhard Clemens. "Kunden sind mit Sicherheitssoftware oft überfordert. Seit den Snowden-Enthüllungen sind sie zudem verunsichert und fragen nach einem Schutzangebot "Made in Germany"."

CeBIT

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesen Prepaid-Handytarife sparen Sie viel Geld

München - Wer auf der Suche nach einem günstigen Handy-Tarif ist, sollte die Angebote von Supermärkten und Discountern nicht vergessen. Allerdings haben Billigangebote …
Mit diesen Prepaid-Handytarife sparen Sie viel Geld

Zynga will mit "Dawn of Titans" Durststrecke beenden

Ein neues Spiel fürs Smartphone soll es richten: Der amerikanische Spielehersteller Zynga ist mit Spielen wie "Farmville" großgeworden. Und dann boomten Handyspiele. Das …
Zynga will mit "Dawn of Titans" Durststrecke beenden

Deutsche senden Weihnachtsgrüße am liebsten digital

Die Post hat vor Weihnachten offenbar nicht mehr ganz so viel zu tun. Denn laut einer Umfrage benutzen die Deutschen für ihre Grüße zum Fest lieber Messenger-Dienste. …
Deutsche senden Weihnachtsgrüße am liebsten digital

Wenn Spam persönlich wird: Geldwäschern auf der Spur

Unzählige Spam-Mails sind im Umlauf. Aber was, wenn plötzlich eine mit persönlicher Ansprache dabei ist? Mit Name, Adresse, Telefonnummer und einem Job-Angebot? Dann ist …
Wenn Spam persönlich wird: Geldwäschern auf der Spur

Kommentare