+
Wikos Android-Smartphone ufeel kommt für rund 230 Euro in den Handel. Foto: Wiko

Tentakel und Androide: Neues aus der Technikwelt

Fans von "Day of the Tentacle" haben Grund zur Freude: Den Klassiker kann man jetzt auch auf dem iPhone spielen. Außerdem gibt es eine neue Google Foto-App für iOs und ein neues Android-Gerät.

"Day of the Tentacle" gibt es nun auch für iOS

Den Adventure-Klassiker "Day of the Tentacle" von Lucas Arts von 1993 gibt es nun auch für iPhone und iPad. Das Zeichentrick-Puzzle-Spiel rund um ein lila Monstertentakel mit Weltherrschaftsambitionen ist für rund fünf Euro als 2,4 Gigabyte großer Download im App Store verfügbar. Die Neuauflage, wahlweise in HD-Grafik mit neuer Tonspur oder in Originalanmutung, ist in englischer Originalsprache oder ins Deutsche übersetzt zu haben.

Google Fotos für iOS wurde überholt

Googles Foto-App für iOS hat eine Auffrischungskur bekommen. Das Programm beherrscht nun auch Serienbilder, hat ein neues Beschneiden-Werkzeug und soll flotter starten. Außerdem haben die Entwickler nach eigenen Angaben Akku- und Datenverbrauch des kostenlosen Programms gesenkt.

Metall-Mittelklasse mit Android von Wiko

Rund 230 Euro kostet das neue Android-Smartphone ufeel von Wiko. Dafür gibt es ein fünf Zoll großes HD-Display (1280 zu 720 Pixel) in einem stabilen Metallrahmen. Mit an Bord sind LTE-Funk, 16 Gigabyte (GB) Speicher (erweiterbar mit maximal 64 GB SD-Karte), 3 GB Arbeitsspeicher und ein Vierkernprozessor mit 1,3 Gigahertz. Fotos schießen zwei Kameras mit 13 und 5 Megapixeln. Außerdem verfügt das Dual-SIM-Gerät über einen Fingerabdrucksensor zur biometrischen Absicherung.

Google Fotos im App Store

Day of the Tentacle im App Store

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

YouTube blickt zurück: Die angesagtesten Clips und Trends aus 2016

München - Das Jahr nähert sich dem Ende - da wird es Zeit auf die beliebtesten Videos 2016 zurückzublicken. Mehr als 200 YouTube-Stars lassen in einem Clip die Trends …
YouTube blickt zurück: Die angesagtesten Clips und Trends aus 2016

Kommunikationsprogramm Curse künftig mit Videochats

Viele Computerspieler nutzen während gemeinsamer Sessions Kommunikationsprogramme, um mit ihren Mitspielern in Kontakt zu bleiben. Ein neues Update beschert nun auch …
Kommunikationsprogramm Curse künftig mit Videochats

Vorsicht: Zu Weihnachten besser keine Handys verschenken

Berlin - Die Angebote der Mobilfunkanbieter sehen verlockend aus: Top-Smartphones für einen Euro. Was nach einem günstigen Geschenk aussieht, sollte aber besser nicht …
Vorsicht: Zu Weihnachten besser keine Handys verschenken

Vermeintliche Bewerbungen schmuggeln Trojaner auf Computer

Manche Mails landen zwar nicht im Spam-Ordner, sind aber trotzdem gefährlich. Unter dem Deckmantel einer Bewerbung verstecken sich mitunter Schadprogramme. Wer sich …
Vermeintliche Bewerbungen schmuggeln Trojaner auf Computer

Kommentare