+
"Buddy Bolton" attakiert die Selfie-Sticks von grinsenden Touristen in New York.

Völlig daneben

US-Netzhit: Mit dem Bolzenschneider gegen Selfie-Sticks

New York - Ein Amerikaner spaltet zurzeit die Netzgemeinde. In einem Video zerschneidet er die Selfie-Sticks von Touristen in New York mit einem Bolzenschneider.

Nichtsahnende Touristen wollen ein Erinnerungs-Foto von sich in New York schießen. Dafür stecken sie, wie so viele, ihr Smartphone auf einen sogenannten Selfie-Stick. Plötzlich rauscht "Buddy Bolton", wie sich der Amerikaner auf Youtube nennt, mit einem Bolzenschneider heran und zerschneidet die Teleskop-Stange des Selfie-Sticks. Das Smartphone landet auf dem Boden. Buddy flüchtet.

Zurück bleiben verdutzte Touristen, die meist gar nicht wissen, wie ihnen geschieht. Einige Opfer reagieren aber sehr schnell und versuchen den Bolzenschneider-Mann zu erwischen. Einen Nachteil haben sie: Zuerst muss das Handy vom Boden aufgehoben werden. Das gibt "Buddy Bolton" meist die Zeit zu flüchten.

Ein Netzhit der die Internet-Gemeinde spaltet

Am ersten September wurde das Video auf Youtube hochgeladen. Seitdem hat es bereits mehr als 650.000 Ansichten zu verzeichnen. Die Reaktionen sind jedoch gespalten. 3700 Gefällt-mir-Angaben stehen mehr als 15.000 gesenkte Daumen auf Youtube gegenüber. Die meisten sehen den Angriff auf die Selfie-Sticks also eher kritisch.
Unter dem Video kommentierte ein User etwa: "Ich habe gemischte Gefühle. Einerseits bin ich jemand, der Selfie-Sticks hasst. Andererseits ist es nicht ok das Eigentum von anderen zu zerstören." Ein anderer Kommentar lautet schlicht: "Dieser Typ gehört verprügelt."

Genervt von Selfie-Stick-Touristen

"Wir waren die Selfie-Stick-Touristen in New York leid, also haben wir das gemacht", steht unter dem Video. Zugegeben, es sieht manchmal etwas komisch aus, wenn Touristen-Scharen mit den Selbstauslöser-Hilfsgeräten hantieren. Aber muss man sie gleich zerstören?

rs

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fast wie im Kino: Video-Beamer für zuhause

Mit einem Video-Beamer im Wohnzimmer kommt Kino-Feeling auf. Richtige Heimkino-Projektoren kosten immer noch ein Vermögen, doch auch für unter 1.000 Euro bekommt man …
Fast wie im Kino: Video-Beamer für zuhause

YouTube blickt zurück: Die angesagtesten Clips 2016

Das Jahr nähert sich dem Ende - da wird es Zeit auf die beliebtesten Videos 2016 zurückzublicken. Mehr als 200 YouTube-Stars lassen in einem Clip die Trends des Jahres …
YouTube blickt zurück: Die angesagtesten Clips 2016

YouTube blickt zurück: Die angesagtesten Clips und Trends aus 2016

München - Das Jahr nähert sich dem Ende - da wird es Zeit auf die beliebtesten Videos 2016 zurückzublicken. Mehr als 200 YouTube-Stars lassen in einem Clip die Trends …
YouTube blickt zurück: Die angesagtesten Clips und Trends aus 2016

Kommunikationsprogramm Curse künftig mit Videochats

Viele Computerspieler nutzen während gemeinsamer Sessions Kommunikationsprogramme, um mit ihren Mitspielern in Kontakt zu bleiben. Ein neues Update beschert nun auch …
Kommunikationsprogramm Curse künftig mit Videochats

Kommentare