+
Netz-Betrüger haben eine neue Masche entwickelt: Sie verschicken Dokumente, die erst bei einer Passwort-Bestätigung deutlich zu erkennen sind. Foto: Jochen Lübke

Verschwommene Bilder: Neue Phishing-Masche

Viele Internetnutzer nehmen sich vor Phishing-Fallen gut in Acht. Doch die Methoden Krimineller werden immer geschickter. So sind etwa Bestelldokumente im Umlauf, die erst mit einer Identitätsbestätigung lesbar werden. Empfänger sollten entsprechende Links nicht öffnen.

Berlin (dpa/tmn) - Verschwommene Bilder von fiktiven Bestell- oder Rechnungsdokumenten sollen Nutzer bei einer neuen Phishing-Masche neugierig machen. Und die Fallstricke sind gut getarnt.

Damit man die Dokumente klar sehen und lesen kann, wird eine angebliche Identitätsbestätigung per E-Mail-Adresse und -Passwort verlangt, die durch Logos von Microsoft-Office- oder Adobe-PDF-Produkten einen seriösen Anschein zu erwecken versucht, warnt das Internet Storm Center (ISC), das bösartige Netzaktivitäten überwacht. Auf die Mail-Zugangsdaten haben es die Angreifer eigentlich abgesehen.

Zu der eigentlichen Phishing-Internetseite mit dem verschwommenen Bild und der Pop-up-Abfrage gelangt man aber erst, wenn man in der empfangenen Phishing-Mail auf einen Link klickt. Die falschen Nachrichten können den Experten zufolge durchaus einen seriösen Anschein erwecken, unter anderem, weil die Betrüger auch hier Logos bekannter Firmen missbrauchen.

ISC-Warnung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wenn Spam persönlich wird: Geldwäschern auf der Spur

Unzählige Spam-Mails sind im Umlauf. Aber was, wenn plötzlich eine mit persönlicher Ansprache dabei ist? Mit Name, Adresse, Telefonnummer und einem Job-Angebot? Dann ist …
Wenn Spam persönlich wird: Geldwäschern auf der Spur

Wie schreibt man es richtig? Duden.de hilft beim Korrigieren

Wer viel schreibt, produziert zwangsläufig Rechtschreibfehler. Allerdings sind sie nicht immer auf den ersten Blick erkennbar. Deswegen bietet Duden jetzt seine Hilfe an …
Wie schreibt man es richtig? Duden.de hilft beim Korrigieren

Akustisches Feedback in Microsoft Office aktivieren

Das Büropaket von Microsoft verzichtet in der neuesten Version auf Soundeffekte. Dabei können diese bei der Arbeit mit den Office-Programmen praktisch sein. Die …
Akustisches Feedback in Microsoft Office aktivieren

App-Tracking bei Twitter lässt sich leicht deaktivieren

Wer Twitter nutzt, macht oft die Erfahrung mit unliebsamer Werbung. Das lässt sich allerdings verhindern, indem man das App-Tracking deaktiviert. Das funktioniert mit …
App-Tracking bei Twitter lässt sich leicht deaktivieren

Kommentare