+
Dieser kleine Haken entscheidet über die Weitergabe Ihrer Whatsapp-Daten.

Weitergabe an Facebook

Nummer schützen nur bis Sonntag möglich: Das sollte jeder Whatsapp-Nutzer lesen

München - Das hier sollte jeder WhatsApp-User lesen: Benutzer haben noch bis 25. September 2016 Zeit, ihre Nummer vor der Weitergabe an Facebook zu schützen.

Der Nachrichten-Dienst WhatsApp hat vergangenen Monat seine Nutzungsbedingungen geändert und darf nun persönliche Daten an Werbepartner (Facebook) weitergeben. Bis 25. September 2016 haben die Nutzer noch Zeit, dem zu widersprechen und ihre Daten vor der Verbreitung an Facebook zu schützen. Und so funktioniert der Widerspruch:

- Öffnen Sie WhatsApp, gehen Sie auf "Einstellungen", dann auf "Account"

- Scrollen Sie nach unten, dann erscheint "Meine Account-Info teilen"

Dieser kleine Haken entscheidet über die Weitergabe Ihrer Whatsapp-Daten.

- Der Haken (beim iPhone ein Schieberegler) ist zunächst aktiviert. Um die Weitergabe zu untersagen, muss er zunächst angetippt werden.

- Tippen Sie dann auf "Nicht teilen", somit werden ihre Daten nicht für Werbezwecke verwendet.

- Haben Sie die Option deaktiviert, erscheint diese auch nicht mehr in Ihren Einstellungen.

WhatsApp leitet ihre Daten allerdings trotzdem an Facebook weiter. Der Nachrichten-Dienst erklärt, dies diene der „Verbesserung von Infrastruktur und Zustellsystemen, des Verstehens der Art der Nutzung unserer beziehungsweise ihrer Dienste, der Absicherung der Systeme und der Bekämpfung von Spam, Missbrauch beziehungsweise Verletzungshandlungen“. 

Hier einige Tipps, wie Sie sich trotzdem vor "Daten-Schnüfflern" schützen: 

- Versenden Sie keine Bankdaten oder Kreditkarteninformationen

- Vermeiden Sie die Bekanntgabe Ihres Wohnortes 

- Nutzen Sie Alternativen zu WhatsApp

- Übrigens: Neue WhatsApp-Nutzer können über die Weitergabe ihrer Daten nicht mehr entscheiden!

Silvia Kluck

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hacker nutzen Sicherheitslücken im Firefox aus

Bonn - Derzeit ermöglichen Sicherheitslücken im Firefox gefährliche Angriffe durch Cyber-Kriminelle. Nutzer sollten deshalb aufpassen und handeln.
Hacker nutzen Sicherheitslücken im Firefox aus

Avalanche: Betroffene müssen Rechner prüfen

Bonn - Wer sich Schadsoftware eingefangen hat, gibt sie oft ungewollt weiter. Ermittler haben gerade eine riesige Steuerungsinfrastruktur für Botnetze zerstört. Nun sind …
Avalanche: Betroffene müssen Rechner prüfen

Technik-Christkindl: So finden Sie das richtige E-Book

München - Bald ist Weihnachten. Doch was den Liebsten schenken? Vielleicht ein E-Book? Falls ja, brauchen Sie das passende Gerät. Das tz-Technik-Christkindl hilft.
Technik-Christkindl: So finden Sie das richtige E-Book

Facebook: Wichtige neue Funktion noch mit Schwächen

San Francisco - Im November kündigte Mark Zuckerberg an, dass Facebook bald gegen sogenannte Fake-News vorgehen wolle. Die ersten Tests laufen offenbar. Allerdings …
Facebook: Wichtige neue Funktion noch mit Schwächen

Kommentare