Die Bildschirm-Tastatur lässt sich unter Windows 10 vom unteren Bildschirm-Rand lösen. Sie kann nach Belieben verschoben werden. Foto: dpa-infocom

Windows 10: Bildschirm-Tastatur beliebig platzieren

Die virtuelle Tastatur in Windows 10 ist praktisch, um auf Geräten mit Touchscreen etwas einzugeben. Bei Bedarf lässt sich das Keyboard verschieben.

Meerbusch (dpa-infocom) - Aktiviert man in Windows 10 die virtuelle Bildschirm-Tastatur, erscheint sie normalerweise automatisch angeheftet am unteren Rand des Monitors. Hier lässt es sich meistens am einfachsten tippen. Ist die Tastatur im Weg, kann man sie auch woanders platzieren.

Dazu als erstes auf das Tastatur-Symbol im Info-Bereich tippen. Auf der Bildschirm-Tastatur folgt ein Fingertipp auf das kleine Rechteck-im-Rechteck-Symbol neben dem Schließen-X. Damit wird die Tastatur vom Rand gelöst und lässt sich jetzt unter Verwendung des Verschieben-Buttons nach Belieben auf dem Monitor hin und her schieben.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesen Prepaid-Handytarife sparen Sie viel Geld

München - Wer auf der Suche nach einem günstigen Handy-Tarif ist, sollte die Angebote von Supermärkten und Discountern nicht vergessen. Allerdings haben Billigangebote …
Mit diesen Prepaid-Handytarife sparen Sie viel Geld

Zynga will mit "Dawn of Titans" Durststrecke beenden

Ein neues Spiel fürs Smartphone soll es richten: Der amerikanische Spielehersteller Zynga ist mit Spielen wie "Farmville" großgeworden. Und dann boomten Handyspiele. Das …
Zynga will mit "Dawn of Titans" Durststrecke beenden

Deutsche senden Weihnachtsgrüße am liebsten digital

Die Post hat vor Weihnachten offenbar nicht mehr ganz so viel zu tun. Denn laut einer Umfrage benutzen die Deutschen für ihre Grüße zum Fest lieber Messenger-Dienste. …
Deutsche senden Weihnachtsgrüße am liebsten digital

Wenn Spam persönlich wird: Geldwäschern auf der Spur

Unzählige Spam-Mails sind im Umlauf. Aber was, wenn plötzlich eine mit persönlicher Ansprache dabei ist? Mit Name, Adresse, Telefonnummer und einem Job-Angebot? Dann ist …
Wenn Spam persönlich wird: Geldwäschern auf der Spur

Kommentare