+
Der Abgeordnete  Jose Manuel Coelho ließ im Parlament von Madeira die Hüllen fallen.

Madeira

Aus Protest: Abgeordneter macht Striptease im Parlament

Funchal - Aus Protest gegen eine Pfändung von Bezügen hat ein Abgeordneter des Regionalparlaments auf der portugiesischen Insel Madeira während einer Plenarsitzung einen Striptease hingelegt.

José Manuel Coelho, Parlamentarier der kleinen Arbeiterpartei (PTP), zog am Donnerstag unter den erstaunten Blicken seiner Kollegen seine Kleidung aus.

Nur mit einer Unterhose und Socken bekleidet verließ er den Plenarsaal. Die Debatte wurde kurzzeitig unterbrochen. Wie die Zeitung „Público“ in ihrer Online-Ausgabe berichtete, war dem Abgeordneten ein Teil seines Gehalts gepfändet worden. Er war zuvor von einem Gericht wegen Verleumdung einer Beamtin zur Zahlung einer Entschädigung von 106 000 Euro verurteilt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Union und SPD streiten über Freihandelsabkommen TTIP

Berlin (dpa) - Union und SPD streiten sich weiter über das Freihandelsabkommen TTIP zwischen der Europäischen Union und den USA.
Union und SPD streiten über Freihandelsabkommen TTIP

Einwanderer übel beschimpft: Mexikos Präsident lädt Trump ein

Washington -  Gerade erst hatte Donald Trump mexikanische Einwanderer übel beschimpft. Nun will er sich mit dem Präsidenten des Landes treffen. Alle News des …
Einwanderer übel beschimpft: Mexikos Präsident lädt Trump ein

Brasilien: Absetzung von Rousseff gilt als sicher

Brasiliens erste Präsidentin Dilma Rousseff ist eine Kämpferin; sie hat Folterkeller und Krebs besiegt. Doch sie fand kein Rezept gegen die Allianz für ihre …
Brasilien: Absetzung von Rousseff gilt als sicher

AfD-Chef: Würden in Schwerin auch mit NPD stimmen

Schwerin - Die AfD kann sich bei einem Wahlerfolg in Mecklenburg-Vorpommern auch eine Unterstützung der rechtsextremen NPD im Landtag vorstellen.
AfD-Chef: Würden in Schwerin auch mit NPD stimmen

Kommentare