+
Der Abgeordnete  Jose Manuel Coelho ließ im Parlament von Madeira die Hüllen fallen.

Madeira

Aus Protest: Abgeordneter macht Striptease im Parlament

Funchal - Aus Protest gegen eine Pfändung von Bezügen hat ein Abgeordneter des Regionalparlaments auf der portugiesischen Insel Madeira während einer Plenarsitzung einen Striptease hingelegt.

José Manuel Coelho, Parlamentarier der kleinen Arbeiterpartei (PTP), zog am Donnerstag unter den erstaunten Blicken seiner Kollegen seine Kleidung aus.

Nur mit einer Unterhose und Socken bekleidet verließ er den Plenarsaal. Die Debatte wurde kurzzeitig unterbrochen. Wie die Zeitung „Público“ in ihrer Online-Ausgabe berichtete, war dem Abgeordneten ein Teil seines Gehalts gepfändet worden. Er war zuvor von einem Gericht wegen Verleumdung einer Beamtin zur Zahlung einer Entschädigung von 106 000 Euro verurteilt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Thailand ermittelt wegen Majestätsbeleidigung gegen BBC

Bangkok - Thailands Militärregierung ermittelt wegen einer wenig schmeichelhaften Biografie des neuen Königs Vajiralongkorn gegen den britischen Sender BBC. Der Verdacht …
Thailand ermittelt wegen Majestätsbeleidigung gegen BBC

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Aleppo (dpa) - Der Widerstand der Rebellen in der heftig umkämpften nordsyrischen Stadt Aleppo bricht immer mehr zusammen. Regierungstruppen hätten die gesamte Altstadt …
Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Hofreiter über Merkel: „Hat sich in Enge treiben lassen“

Essen - Seit Dienstag findet der CDU-Parteitag in Essen statt. Kanzlerin Angela Merkel hat sich erneut zur Bundesvorsitzenden wählen lassen. Heute soll über ein …
Hofreiter über Merkel: „Hat sich in Enge treiben lassen“

Aleppo: Widerstand der Rebellen bricht immer mehr zusammen

Aleppo - Der Widerstand der Rebellen in der heftig umkämpften nordsyrischen Stadt Aleppo bricht immer mehr zusammen. Regierungstruppen hätten die gesamte Altstadt …
Aleppo: Widerstand der Rebellen bricht immer mehr zusammen

Kommentare