+
Die angeblichen Aufnahmen vom Ministerpräsidenten Erdogan landeten bei YouTube. Nun schlägt der Staat zurück.

Telefonate im Netz

Abhöraffäre in Türkei: 20 Polizisten festgenommen

Istanbul - Weil sie illegal Regierungsbeamte abgehört haben, sollen am Dienstag 20 Polizeibeamte festgenommen worden sein. Der Abhörskandal traf vor allem den Präsident Erdogan.

In der Türkei sind zwanzig Polizeibeamte unter dem Vorwurf festgenommen worden, illegal Regierungsbeamte abgehört zu haben. Das berichtete die Nachrichtenagentur Anadolu am Dienstag. Die Staatsanwaltschaft habe insgesamt 32 Haftbefehle ausgestellt.

In den vergangenen Monaten hatte es in der Abhörvorwürfe wiederholt Festnahmen gegeben. Einige der Festgenommenen nannten ihre Verhaftung politisch motiviert.

Der bisherige Ministerpräsident und künftige Präsident Recep Tayyip Erdogan war im Frühjahr durch illegal abgehörte und dann ins Netz gestellte Telefonate unter Korruptionsverdacht geraten. Die Regierung hatte daraufhin zahlreiche Polizisten und Staatsanwälte versetzt, die mit den Ermittlungen befasst waren. Erdogan wirft dem in den USA lebenden Prediger Fethullah Gülen vor, Polizei und Justiz unterwandert zu haben und die Regierung stürzen zu wollen. Gülen weist das zurück.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hillary Clinton als Präsidentschaftskandidatin nominiert

Philadelphia - Hillary Clinton geht für die US-Demokraten ins Rennen um das Weiße Haus. Vom Parteitag in Philadelphia erhielt die 68-Jährige ein starkes Mandat. Die …
Hillary Clinton als Präsidentschaftskandidatin nominiert

Terroranschlag vor Flughafen von Mogadischu

Mogadischu (dpa) - Terroristen der Al-Shabaab-Miliz haben in Somalia einen Doppelanschlag vor dem Flughafen der Hauptstadt Mogadischu verübt.
Terroranschlag vor Flughafen von Mogadischu

Zehntausende feiern Messe zum Auftakt des Weltjugendtags

Junge Katholiken aus allen Erdteilen treffen sich in Krakau. Der Weltjugendtag soll der Kirche neue Impulse geben - und den Menschen Halt in Zeiten von Terror und Gewalt.
Zehntausende feiern Messe zum Auftakt des Weltjugendtags

Frankreich: Priester bei IS-Terrorattacke in Kirche getötet

Dieses Mal trifft es ein Gotteshaus in der Normandie. Bei einer Geiselnahme töten zwei Täter einen Priester. Die Terrormiliz IS reklamiert die Bluttat für sich. Wer …
Frankreich: Priester bei IS-Terrorattacke in Kirche getötet

Kommentare