Leere Stuhlreihen während einer Sitzung im Bundestag. Foto: Sven Hoppe
+
Leere Stuhlreihen während einer Sitzung im Bundestag. Foto: Sven Hoppe

Untersuchung von abgeordnetenwatch.de

Bundestags-Abstimmungen: Linke fehlen am häufigsten

Berlin - Die Abgeordneten der Linken fehlen bei namentlichen Abstimmungen im Bundestag etwa doppelt so häufig wie die Parlamentarier der anderen Fraktionen. Das ergab eine Untersuchung von abgeordnetenwatch.de.

Wie eine Untersuchung von abgeordnetenwatch.de ergab, fehlen die Linken besonders oft bei namentlichen Abstimmungen im Bundestag. Die Organisation wertete alle 63 namentlichen Abstimmungen seit Beginn der Legislaturperiode im Oktober 2013 aus. In der Linksfraktion fehlten demnach im Schnitt 15,4 Prozent der Parlamentarier. Die Grünen kommen auf 8,7 Prozent, die SPD auf 7,8 Prozent. Am diszipliniertesten ist demnach die Unionsfraktion mit einer Fehlquote von 6,4 Prozent.

Im Durchschnitt fehlten acht Prozent oder 50 Parlamentarier bei namentlichen Abstimmungen. "Unter dem Strich sind die Abgeordneten besser als ihr Ruf", teilte Abgeordnetenwatch-Sprecher Roman Ebener mit. Etwa jeder dritte Abgeordnete verpasste keine Abstimmung.

Die Parlamentarische Geschäftsführerin der Linksfraktion erklärte die hohe Fehlquote in ihren Reihen mit der wichtigen Unterstützung von Initiativen und Verbänden vor Ort, aber auch mit privaten Umständen wie Mutterschutz oder Krankheit. "Ich vertraue unseren Abgeordneten, dass sie in der Regel gute Gründe für ihre Abwesenheit haben", erklärte Petra Sitte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pro-Erdogan-Demo: Polizei stockt Zahl der Einsatzkräfte auf

Köln - Bis zu 30 000 Erdogan-Demonstranten, dazu ein Marsch von Rechten durch die Innenstadt - es wird kein ganz ruhiger Sonntag in Köln. Gestritten wird noch um eine …
Pro-Erdogan-Demo: Polizei stockt Zahl der Einsatzkräfte auf

Türkei entschlüsselte angeblich Nachrichten von Gülen-Anhängern

Ankara - Nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei sinnt Präsident Erdogan offenbar auf Rache und ist bereit, die Todesstrafe wieder einzuführen. Auch Deutschland soll …
Türkei entschlüsselte angeblich Nachrichten von Gülen-Anhängern

US-Wahl: Donald Trump und Hillary Clinton im Check

München - Wofür stehen die beiden Kandidaten Donald Trump und Hillary Clinton eigentlich, welche Agenda verfolgen sie? Die tz macht den Kandidatencheck.
US-Wahl: Donald Trump und Hillary Clinton im Check

Anschlag geplant: Mann in Belgien festgenommen

Brüssel - Auch Belgien scheint weiter im Visier von Terroristen zu stehen. Nach mehreren Razzien sitzt ein 33-Jähriger in Haft. Die Vorwürfe gegen ihn wiegen schwer.
Anschlag geplant: Mann in Belgien festgenommen

Kommentare