Albanien, EU
+
Geht es jetzt Richtung Europäische Union? Albanien ist jetzt offizieller EU-Beitrittskandidat.

Europaminister stimmen zu

Albanien jetzt offiziell EU-Beitrittskandidat

Luxemburg - Albanien ist jetzt ein offizieller Beitrittskandidat der Europäischen Union. Die Europaminister der EU sprachen am Dienstag Albanien den Kandidatenstatus zu, forderten aber weitere Reformanstrengungen von dem Land.

Die Entscheidung sei „eine Anerkennung bisheriger Reformanstrengungen“, aber auch eine „Ermunterung zu mehr Reformen“, erklärte EU-Erweiterungskommissar Stefan Füle über den Kurznachrichtendienst Twitter.

Zum von Albanien gewünschten EU-Beitritt sagte der deutsche Außen-Staatsminister Michael Roth (SPD): „Es gibt überhaupt keinen Automatismus, das ist jetzt kein Selbstläufer.“ Es gebe einen positiven Bericht der EU-Kommission über Reformen in Albanien. „Ohne demokratische Strukturen, ohne stabile Rechtsstaatlichkeit, ohne Unabhängigkeit der Medien und Justiz sowie ohne eine konsequente Korruptionsbekämpfung kann es keine Mitgliedschaft in der Europäischen Union geben.“ In der Vergangenheit habe es sich bewährt, Balkanstaaten eine klare Beitrittsperspektive zu geben und damit demokratische Veränderungen zu bewirken.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Merkel-Rede: CSU fordert schärfere Grenzkontrollen

München – Nach dem Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel vor der Hauptstadtpresse fordert  Bayerns CSU-Fraktionschef Kreuzer schärfere Grenzkontrollen.
Nach Merkel-Rede: CSU fordert schärfere Grenzkontrollen

30 000 Menschen zur Pro-Erdogan-Demo in Köln erwartet

Der Putschversuch in der Türkei belastet auch das Klima unter den in Deutschland lebenden Türken. Erdogan-Anhänger planen eine Großkundgebung in Köln. Zudem sorgen …
30 000 Menschen zur Pro-Erdogan-Demo in Köln erwartet

CSU unterstellt Merkel indirekt "Blauäugigkeit"

"Wir schaffen das" - an diesem Credo der Kanzlerin zur Bewältigung der Flüchtlingskrise reibt sich die CSU seit Monaten. Und Merkel hält daran fest. Streit ohne Ende?
CSU unterstellt Merkel indirekt "Blauäugigkeit"

Türkische Oppositionsparteien warnen vor "Hexenjagd"

Ankara - Nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei sinnt Präsident Erdogan offenbar auf Rache und ist bereit, die Todesstrafe wieder einzuführen. Auch Deutschland soll …
Türkische Oppositionsparteien warnen vor "Hexenjagd"

Kommentare