+
Andrea Nahles ist von Merkels Führungsqualitäten begeistert.

Lob für Führungsstil

Nahles schwärmt von Kanzlerin Merkel

Berlin - Arbeitsministerin Andrea Nahles ist von Angela Merkels Führungsqualitäten begeistert. Auch sonst kann die SPD-Politikerin die Kanzlerin fast nur loben.

Die SPD-Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles schätzt die beruhigende Wirkung der Bundeskanzlerin. "Frau Merkel ist sehr erfahren, strahlt Ruhe aus und vermittelt den Neulingen wie mir Sicherheit", lobte die Ministerin in der "Bild am Sonntag". "Sie macht es uns leicht, in die Kabinettsarbeit einzusteigen, das gefällt mir gut." Merkel sei eine Kanzlerin, "die gut führen kann", fügte Nahles hinzu.

Mit dem Lob für die CDU-Chefin wollte es die SPD-Ministerin dann aber doch nicht übertreiben: "Ob sie eine gute Kanzlerin ist, würde ich gern beantworten, wenn wir gemeinsam Gutes auf den Weg gebracht haben - wenn beispielsweise der Mindestlohn und die Rente mit 63 im Gesetzblatt stehen." Beides sind Kernvorhaben der SPD.

AFP/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CDU-Spitze unter Druck bei Steuern und Asylpolitik

Beim CDU-Parteitag in Essen geht es vor allem um die Wahl der Spitze, die Kanzlerin tritt wieder als Vorsitzende an. Merkels Wiederwahl gilt als sicher. Inhaltlich …
CDU-Spitze unter Druck bei Steuern und Asylpolitik

Künftig Grenzkontrollen rund um die Uhr an drei Autobahnen

Bayerische Polizisten werden nun doch für Grenzkontrollen eingesetzt. Nach langem Hickhack hat der Bund ein entsprechendes Hilfsangebot aus Bayern angenommen. Autofahrer …
Künftig Grenzkontrollen rund um die Uhr an drei Autobahnen

Parteienforscher: Niederlage Hofers kein Dämpfer für AfD

Berlin - Der Rechtspopulist Norbert Hofer ist bei der Bundespräsidentenwahl in Österreich gescheitert. Was bedeutet das Ergebnis für die AfD in Deutschland?
Parteienforscher: Niederlage Hofers kein Dämpfer für AfD

Kommentar: Das fatale Schweigen der „Tagesschau“

In immer gewundeneren Worten versuchen die Verantwortlichen der „Tagesschau“ ihr Schweigen zum Mord an einer 19-jährigen Freiburgerin durch einen afghanischen Flüchtling …
Kommentar: Das fatale Schweigen der „Tagesschau“

Kommentare