Angreifer stürmen Gebetshaus

Angriff auf Moschee: Jetzt schon 73 Tote im Irak

Bagdad - Die Zahl der Toten bei einem Angriff auf eine sunnitische Moschee nordöstlich von Bagdad ist auf 73 gestiegen. Das berichteten am Freitag Quellen in der Stadt Al-Mikdadija.

Die Angreifer hätten das Gebetshaus in dem Ort Al-Makdadija gestürmt und das Feuer eröffnet, berichteten Augenzeugen am Freitag. Mindestens 25 Menschen seien verletzt worden.

Nach Angaben des arabischen Nachrichtensenders Al-Arabija handelte es sich bei den Tätern um Kämpfer einer schiitischen Miliz. Sie hätten sich für einen Autobombenanschlag rächen wollen. Nach dem Angriff gebe es außerhalb der Moschee Zusammenstöße, meldete der Sender weiter.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Blog: Neue Verfassung - Bosporus-Brücke wird umbenannt

Ankara - Die sogenannten "Säuberungsmaßnahmen" in der Türkei schreiten weiter voran. Seit dem Putschversuch wurden über 200 Mitarbeiter der Turkish Airlines gefeuert. …
News-Blog: Neue Verfassung - Bosporus-Brücke wird umbenannt

Flüchtlingspakt: Erdogan wirft EU Wortbruch vor

Ankara - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat der Europäischen Union Wortbruch bei dem Flüchtlingspakt vorgeworfen.
Flüchtlingspakt: Erdogan wirft EU Wortbruch vor

Erwin Huber wird 70: Ein Leben unter Hochspannung

München – Langer Aufstieg, steiler Sturz – und dann Arbeitswut statt Wehleidigkeit: In Bayerns Politik gehört Erwin Huber zu den Außergewöhnlichen. Einige haben sich an …
Erwin Huber wird 70: Ein Leben unter Hochspannung

Tausende Pilger zum Weltjugendtag in Krakau

Krakau (dpa) - Mit einer großen Messe unter freiem Himmel beginnt heute der Weltjugendtag in Krakau. Zu dem großen Treffen der katholischen Kirche haben sich mehr als …
Tausende Pilger zum Weltjugendtag in Krakau

Kommentare