+
Der mutmaßliche Islamist Halil D. (m.) im Verhandlungssaal des Landgerichts Frankfurt. 

Frankfurt am Main

Anschlag auf Radrennen geplant? - Islamisten-Prozess begonnen

Frankfurt/Main - Der Deutsche mit türkischen Wurzeln ist vor dem Landgericht wegen der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat angeklagt.

Unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen hat am Donnerstag in Frankfurt der Prozess gegen einen mutmaßlichen Islamisten aus Oberursel begonnen. Der 36-Jährige soll einen Terroranschlag auf eine Großveranstaltung geplant haben - möglicherweise auf das traditionelle Radrennen durch den Taunus am 1. Mai. Dieses war kurz vor dem Start vorsichtshalber abgesagt worden.

Der Deutsche mit türkischen Wurzeln ist vor dem Landgericht wegen der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat angeklagt. Gleich zu Beginn des Prozesses verhängte das Gericht ein Ordnungsgeld in Höhe von 200 Euro gegen den Angeklagten, da er sich nicht von seinem Platz erhoben hatte. Das Gericht hat 30 Verhandlungstage bis Mitte Juni angesetzt.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Terrorgefahr: USA warnen vor Reise nach Europa

Washington - Kurz vor der EM rufen die USA ihre Bürger zur Wachsamkeit in Europa auf. Sie betonen aber: Dies ist eine Standardwarnung, es gebe keine spezifische …
Terrorgefahr: USA warnen vor Reise nach Europa

US-Wahl 2016: Donald Trump nennt amerikanische Presse "unlauter"

Washington - Donald Trump hat eine eine wichtige Schwelle für Präsidentschaftskandidatur überschritten. Alle Entwicklungen hier im News-Blog.
US-Wahl 2016: Donald Trump nennt amerikanische Presse "unlauter"

Landtag streitet übers bayerische Integrationsgesetz

München - Am Mittwoch debattiert der Landtag zwei Entwürfe für ein bayerisches Integrationsgesetz. Die Zeichen stehen auf Streit - vor allem wenn es um den Begriff der …
Landtag streitet übers bayerische Integrationsgesetz

Gezi-Jahrestag: Hunderte demonstrieren in Istanbul

Vor drei Jahren begannen Massenproteste gegen die AKP-Regierung in der Türkei. Diese will jedes Gedenken verhindern und sperrt den symbolträchtigen Gezi-Park in Istanbul.
Gezi-Jahrestag: Hunderte demonstrieren in Istanbul

Kommentare