+
Bei der Explosion einer Bombe vor der Zentrale des griechischen Industrieverbands entstand großer Sachschaden.

Polizei vermutet Linksradikale als Täter

Bombe explodiert in Athen vor Industrie-Zentrale

Athen - Vor der Zentrale des griechischen Industrieverbands SEV in Athen ist am frühen Dienstagmorgen eine Bombe explodiert.

Niemand sei verletzt worden, verlautete aus Polizeikreisen. Es sei lediglich Sachschaden entstanden. Wie auf TV-Aufnahmen zu sehen war, gingen unter anderem Fensterscheiben zu Bruch. Die SEV-Geschäftsstelle befindet sich in der Nähe des Syntagma-Platzes im Zentrum Athens in unmittelbarer Nachbarschaft zur zyprischen Botschaft und einem der exklusivsten Hotels der griechischen Hauptstadt.

Bei zwei griechischen Zeitungen waren kurz vor der Explosion telefonische Bombendrohungen gegen den Verband eingegangen. Die Polizei schloss einen islamistischen Hintergrund aus. Die Ermittler vermuten, dass Linksradikale für die Explosion verantwortlich sind.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Personenkult“: Scharfer Gegenwind für Merkel

Jena - Wenige Tage vor dem CDU-Parteitag muss sich Angela Merkel heftiger Kritik aus der ostdeutschen Parteibasis erwehren. Am Ende bekommt sie trotzdem Standing …
„Personenkult“: Scharfer Gegenwind für Merkel

Drei Länder - drei Wahlen: Europa vor Rechtsruck?

München - Drei europäische Staaten stehen vor wegweisenden Wahlen. Sowohl in Österreich als auch in Italien und Frankreich könnten Rechtspopulisten vorpreschen. Eine …
Drei Länder - drei Wahlen: Europa vor Rechtsruck?

Kommentar zu Hollande: Der Gescheiterte

Frankreichs Staatschef François Hollande will nicht mehr für eine weitere Amtszeit kandidieren. In seinem Lager sorgt das für Erleichterung - aber auch für große …
Kommentar zu Hollande: Der Gescheiterte

Bayerns Staatsanwaltschaft richtet eine Extremismus-Stelle ein

München - Bayerns Staatsanwaltschaft richtet eine Extremismus-Stelle ein – auch um dem überlasteten Generalbundesanwalt zu helfen. 
Bayerns Staatsanwaltschaft richtet eine Extremismus-Stelle ein

Kommentare