Attentäter Sousse
+
Das soll der Attentäter von Sousse sein.

Student aus Salafistenhochburg

Der Attentäter von Sousse - ein völlig Unbekannter

Tunis - Der Attentäter von Sousse, der 24-jährige Seifeddin R., war für die tunesischen Behörden nach Angaben von Regierungschef Habib Essid ein Unbekannter. Bislang wurde er nicht mit dem IS in Verbindung gebracht.

Der junge Mann mit den dichten dunklen Haaren wurde nicht mit terroristischen Vereinigungen in Verbindung gebracht - bis er am Freitag am Strand des Badeortes an Mittelmeer auftauchte und ein Blutbad anrichtete.

Fotos zeigen Seifeddin R. während der Tat. Er trägt eine kurze Hose und ein schwarzes T-Shirt - und in der Hand das Sturmgewehr, mit dem er Dutzende Menschen tötete, bevor er selbst erschossen wurde.

Viele Informationen über den Werdegang des jungen Mannes gibt es nicht. Den Ferienort Sousse kannte der 24-Jährige der Zeitung „Al-Chourouk“ zufolge, weil er in der Hafenstadt einmal gearbeitet hatte.

Der Attentäter stammt aus einer armen Gegend in der nordtunesischen Provinz Siliana. Laut „Al-Chourouk“ war er einst Religionsschüler in einer nichtstaatlichen Einrichtung. Zudem hatte er Elektro-Ingenieurswesen studiert, und zwar in der Stadt Kairouan, einer Hochburg von Salafisten.

So lässt sich auch der angebliche Kampfname des Attentäters erklären, den die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verbreitete: Abu Jahja al-Kairuani. Ob sich R. tatsächlich dem IS angeschlossen hatte, ist aber unklar. Nach Angaben der Regierung hatte er Tunesien nie verlassen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Menschenrechtler Rupert Neudeck ist tot

Troisdorf - Rupert Neudeck ist im Alter von 77 Jahren gestorben. Der Journalist war besonders als Menschenrechtler aktiv und gründete einige Hilfsorganisationen mit.
Menschenrechtler Rupert Neudeck ist tot

Gauck bei Gedenkveranstaltung zur Skagerrakschlacht

London (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck hat heute an einem Gottesdienst zum Gedenken an die Toten der Skagerrakschlacht teilgenommen. Am 31. Mai 1916 waren bei der …
Gauck bei Gedenkveranstaltung zur Skagerrakschlacht

Kein Beweis für Campingurlaub ohne Zschäpe

München - Mundlos und Böhnhardt sollen sich nach ihrem Nagelbombenanschlag in Köln allein auf einem Campingplatz erholt haben - ohne Beate Zschäpe. Widerlegen können die …
Kein Beweis für Campingurlaub ohne Zschäpe

Steinmeier will Radikalisierung an den Wurzeln bekämpfen

Berlin - Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat sich dafür ausgesprochen, gewaltbereiten Extremismus und Terrorismus stärker an seinen Wurzeln zu …
Steinmeier will Radikalisierung an den Wurzeln bekämpfen

Kommentare