Unterstützung für Kurden

Auch Italien zur Waffenlieferung in den Irak bereit

Rom - Italien ist bereit, den kurdischen Kämpfern im Nordirak leichte automatische Waffen und die dazugehörige Munition zu liefern.

Das sagte Verteidigungsministerin Roberta Pinotti am Mittwoch bei einer Anhörung im Parlament in Rom. Die schnelle Lieferung von militärischem Material sei möglich, „bestimmt für die persönliche Verteidigung und die des Gebietes“. Wenn diese Linie der Regierung vom Parlament geteilt werde, dann könnte die Lieferung bereits in wenigen Tagen erfolgen, führte sie aus. Italien sei auch bereit, die Waffen anderer Länden in den Irak zu bringen.

Zuvor hatte Außenministerin Federica Mogherini vor dem Parlament erklärt, militärische Hilfe für den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat sei zwar kurzfristig unabdingbar, sie stelle aber schwerlich eine langfristige Lösung dieser Krise dar.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Meistgelesene Artikel

Ministerium will neue Spielregeln für Digitalwirtschaft

Konzerne wie Facebook, Apple, Google, AirBnB, Uber, Amazon oder Zalando verändern mit ihren digitalen Plattformen die Wirtschaft grundlegend. Nun macht sich die …
Ministerium will neue Spielregeln für Digitalwirtschaft

Taliban überrennen Provinz in Afghanistan: Mindestens 40 Tote

Kabul - In der bitter umkämpften afghanischen Provinz Helmand weiten sich nach dem Ende der Opiumernte die Gefechte weiter aus. 40 bis 50 Soldaten und Polizisten seien …
Taliban überrennen Provinz in Afghanistan: Mindestens 40 Tote

Gauland im Sturm der Kritik: "Bin natürlich kein Rassist"

Berlin (dpa) - AfD-Vize Alexander Gauland fühlt sich wegen seiner Äußerungen über die "Nachbarn" des Fußball-Nationalspielers Jérôme Boateng zu Unrecht an den Pranger …
Gauland im Sturm der Kritik: "Bin natürlich kein Rassist"

Armenien-Antrag: Özdemir weist Kritik von Özoguz zurück

Berlin - Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir hat die Kritik von Staatsministerin Aydan Özoguz (SPD) an der geplanten Bundestagsresolution zu den osmanischen …
Armenien-Antrag: Özdemir weist Kritik von Özoguz zurück

Kommentare