Außenminister Steinmeier trifft heute in Berlin auf seine Amtskollegen aus Frankreich, Russland und der Ukraine, um den Ukraine-Konflikt zu erörtern. Foto: Soeren Stache
+
Außenminister Steinmeier trifft heute in Berlin auf seine Amtskollegen aus Frankreich, Russland und der Ukraine, um den Ukraine-Konflikt zu erörtern.

Außenminister steuern in Berlin auf Ukraine-Gipfel zu

Berlin - Mit einem Treffen in Berlin wollen die Außenminister aus Deutschland, Frankreich, Russland und der Ukraine heute die Möglichkeiten zu einer Beruhigung des Ukraine-Konflikts ausloten.

Die Konferenz findet drei Tage vor einem möglichen Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs aller vier Länder statt. Grundlage sollen Friedensvereinbarungen vom September sein, gegen die allerdings immer wieder verstoßen wird. Bei dem Konflikt zwischen Regierungstruppen und prorussischen Separatisten im Osten der Ukraine wurden seit April bereits mehr als 4700 Menschen getötet.

Zu dem Treffen im Gästehaus des Auswärtigen Amts, der Villa Borsig, empfängt Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) die Ressortchefs aus Moskau und Kiew, Sergej Lawrow und Pawel Klimkin, sowie seinen französischen Kollegen Laurent Fabius. Von der Begegnung wird Aufschluss darüber erwartet, ob das geplante Gipfeltreffen in Kasachstan am kommenden Donnerstag stattfinden kann.

Bundesregierung zu Ukraine

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer distanziert sich von Merkels "Wir schaffen das"

Nach den Bluttaten in Bayern greift der Ministerpräsident die Kanzlerin für die Wiederholung ihres inzwischen berühmten Satzes zur Flüchtlingskrise an. Er wolle die …
Seehofer distanziert sich von Merkels "Wir schaffen das"

Belgische Polizei nimmt Terror-Verdächtige fest

Auch Belgien scheint weiter im Visier von Terroristen zu stehen. In Deutschlands Nachbarland gilt derzeit die zweithöchste Terror-Alarmstufe. Fahnder nehmen jetzt zwei …
Belgische Polizei nimmt Terror-Verdächtige fest

Seehofer distanziert sich von Merkels „Wir schaffen das“

Gmund - Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hat sich deutlich von der Haltung der Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Bewältigung der Flüchtlingskrise distanziert.
Seehofer distanziert sich von Merkels „Wir schaffen das“

Erdogan nimmt Beleidigungs-Klagen im Ausland nicht zurück

Ankara - Nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei sinnt Präsident Erdogan offenbar auf Rache und ist bereit, die Todesstrafe wieder einzuführen. Auch Deutschland soll …
Erdogan nimmt Beleidigungs-Klagen im Ausland nicht zurück

Kommentare