Bowe Bergdahl
+
Bowe Bergdahl nach seiner Freilassung.

Ausgetauschter US-Soldat

Bergdahl nimmt Militärdienst wieder auf

Washington - Der aus fünfjähriger Taliban-Gefangenschaft befreite US-Soldat Bowe Bergdahl hat den regulären Militärdienst wieder aufgenommen.

Der aus fünfjähriger Taliban-Gefangenschaft befreite US-Soldat Bowe Bergdahl hat den regulären Militärdienst wieder aufgenommen. Der 28-Jährige habe die letzte Phase seiner Reintegrierung abgeschlossen und eine Stelle auf dem Armeestützpunkt Fort Sam Houston in San Antonio im Bundesstaat Texas erhalten, teilte das Pentagon am Montag mit.

Seit vier Wochen war er dort schrittweise wieder an normale soziale Kontakte gewöhnt worden. Der Unteroffizier war am 31. Mai in einem umstrittenen Austausch gegen fünf Terrorverdächtige aus dem Gefangenenlager Guantanamo Bay freigekommen. Die Untersuchung zu den Hintergründen seiner Gefangenschaft ist noch nicht abgeschlossen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Parteitag der Demokraten beginnt

Jetzt sind die Demokraten und Hillary Clinton an der Reihe. Auf ihrem Parteitag wollen sie zeigen, dass sie geschlossen in die heiße Wahlkampfphase gehen - anders als …
Parteitag der Demokraten beginnt

Union greift Gabriel wegen kritischer Haltung zu TTIP an

Die Haltung von SPD-Chef Gabriel zu TTIP ist klar: Wenn es bei den privaten Schiedsgerichten für Konzerne im Freihandelsabkommen bleibt, gibt es von ihm keine …
Union greift Gabriel wegen kritischer Haltung zu TTIP an

Özdemir warnt vor "türkischer Pegida" in Deutschland

In der Türkei brodelt es nach dem gescheiterten Putsch. Tatsächliche oder vermeintliche Erdogan-Gegner werden verfolgt. In Deutschland lebende Türken berichten ebenfalls …
Özdemir warnt vor "türkischer Pegida" in Deutschland

News-Blog: Mehr als 13.000 Festnahmen seit Putschversuch in der Türkei

Ankara - Mehr als 10.000 Beschuldigte sind im Zusammenhang mit dem Putschversuch in der Türkei in Gewahrsam genommen worden. Für Präsident Erdogan Anlass, den 15. Juli …
News-Blog: Mehr als 13.000 Festnahmen seit Putschversuch in der Türkei

Kommentare