Nachrichtenagentur berichtet

Verbindung zu Pariser Attentat: Algerier festgenommen

Algier/Paris - Ein Algerier mit mutmaßlichen Verbindungen zu den Attentätern von Paris ist laut einem Agenturbericht in Algerien festgenommen worden.

Der eigentlich in Belgien wohnhafte Mann sei bereits am Dienstag festgenommen worden, teilte die Staatsanwaltschaft im Regierungsbezirk Béjaïa östlich von Algier am Samstag nach Angaben der Nachrichtenagentur APS mit. Der Verdächtige sitze in Akbou im Departement Béjaïa in Untersuchungshaft.

Er soll dem Bericht zufolge "Verbindungen zu den terroristischen Attentaten von Paris" gehabt haben, bei denen am 13. November 130 Menschen getötet worden waren. Er sei nach Hinweisen festgenommen worden, dass er in terroristische Aktivitäten verwickelt sein und einer terroristischen Gruppe im Ausland angehören könnte.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft stellte sich der Verdächtige selbst, nachdem ein Untersuchungsrichter ihn vorgeladen habe. Zur Identität des Verdächtigen und seiner möglichen Rolle bei den Pariser Anschlägen wurde nichts mitgeteilt.

Die Zeitung Le Soir d'Algérie berichtete, es handele sich um den 29-jährigen Zouhir M., der Algerien 2012 in Richtung der Türkei verlassen habe. Nach einem Aufenthalt in Griechenland sei er schließlich in die Nähe von Brüssel gezogen, wo er 2014 eine Belgierin geheiratet habe.

M. habe Abdelhamid Abaaoud nahe gestanden, hieß es in dem Zeitungsbericht weiter. Abaaoud gilt als der Drahtzieher der Pariser Anschläge. Er starb kurz nach den Anschlägen bei einem Polizeieinsatz in Saint-Denis im Norden von Paris.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Amokläufer hatte rechtsextremistische Weltsicht

Der Amokläufer war nicht nur süchtig nach dem Spiel Counterstrike. Er verehrte auch den norwegischen Rechtsextremen und Attentäter Breivik. Medien berichten, der …
Münchner Amokläufer hatte rechtsextremistische Weltsicht

Kraft mahnt vor Pro-Erdogan-Demonstration Besonnenheit an

Am Sonntag wollen Tausende Erdogan-Anhänger in Köln demonstrieren. Ministerpräsidentin Kraft mahnt zur Besonnenheit. Der Mitveranstalter UETD beteuert dagegen, die …
Kraft mahnt vor Pro-Erdogan-Demonstration Besonnenheit an

Geiseldrama in Armenien geht weiter: Vier neue Geiseln

Eriwan - Vor zehn Tagen besetzten Regierungsgegner in Armenien ein Polizeigebäude und nahmen Geiseln. Nun haben sie vier Ärzte, die sie behandeln wollten, in ihre Gewalt …
Geiseldrama in Armenien geht weiter: Vier neue Geiseln

AfD-Vize Gauland will Asylrecht für Muslime aussetzen

Berlin - Im Grundgesetz heißt es, politisch Verfolgte genießen Asyl. Für Muslime soll das nach dem Willen von AfD-Vize Gauland vorerst nicht mehr gelten. Damit steht er …
AfD-Vize Gauland will Asylrecht für Muslime aussetzen

Kommentare