Das Bundesamt für den Verfassungsschutz in Köln. Foto: Oliver Berg
+
Das Bundesamt für den Verfassungsschutz in Köln. Foto: Oliver Berg

Bericht: Verfassungsschutz verschickt mehr SMS zur Ortung

Berlin (dpa) - Der Verfassungsschutz verschickt einem Medienbericht zufolge sehr viel mehr sogenannte stille SMS, um Personen zu orten. Im zweiten Halbjahr 2014 habe der deutsche Inlandsgeheimdienst rund 142 000 solcher heimlichen Nachrichten an Mobiltelefone von Verdächtigen versandt.

Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Im halben Jahr davor waren es nur 53 000, wie im Herbst bekanntwurde. Der Linken-Abgeordnete Andrej Hunko hatte beide Zahlen bei der Bundesregierung erfragt. Er kritisierte den Einsatz der Ortungs-SMS: Sie verstießen gegen die Privatsphäre.

Mithilfe stiller SMS können Sicherheitsbehörden sehr genau herausfinden, wo sich Mobiltelefone befinden. Die Nachrichten werden auf dem Display des Empfängers nicht angezeigt, das Telefon bestätigt jedoch unbemerkt den Eingang der SMS. Der "Spiegel" schreibt, der Grund für den sprunghaften Anstieg der SMS-Ortung beim Verfassungsschutz sei die "stetig wachsende Zahl von Dschihadreisenden nach und aus Syrien und Irak". Bundeskriminalamt und Bundespolizei verschickten dagegen weniger Ortungs-SMS.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU will Großbritannien nun möglichst schnell loswerden

Die EU drückt nach dem Votum der Briten für einen Ausstieg des Landes aus der Union aufs Tempo. Bis Oktober will die Gemeinschaft nicht warten. Martin Schulz, der …
EU will Großbritannien nun möglichst schnell loswerden

Von der Leyen will Nato-Stützpunkt Incirlik besuchen

Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will trotz der abweisenden Haltung der Türkei in den nächsten Tagen die Bundeswehr-Soldaten auf dem …
Von der Leyen will Nato-Stützpunkt Incirlik besuchen

Politik-Neuling Jóhannesson wird neuer Präsident in Island

Ganz Island steht gerade im Zeichen der EM-Euphorie. Doch für einen kurzen Moment richten die Inselbewohner ihren Blick am Sonntag auf die politische Bühne: Sie haben …
Politik-Neuling Jóhannesson wird neuer Präsident in Island

Parlamentswahl in Spanien im Schatten des Brexits

Die Spanier sollen am Sonntag zum zweiten Mal in einem halben Jahr ein neues Parlament wählen. Die Parteien hatten es zuvor in sechs Monaten nicht geschafft, eine …
Parlamentswahl in Spanien im Schatten des Brexits

Kommentare