Ein Maut-Schild an einer Zufahrtstraße in Rostock (Archiv). Foto: Bernd Wüstneck
+
Ein Maut-Schild an einer Zufahrtstraße in Rostock (Archiv).

Nur 287 statt 410 Stellen

Bericht: Weniger Kontrolleure für Pkw-Maut vorgesehen

Berlin - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will nach einem "Spiegel"-Bericht das Bezahlen der Pkw-Maut offenbar deutlich laxer als bisher geplant kontrollieren. Ziel sei es, die laufenden Kosten reduzieren.

Nach einem überarbeiteten Gesetzentwurf seines Ministeriums sollen in dem für die Kontrolle zuständigen Bundesamt für Güterverkehr (BAG) statt 410 nur noch 287 Stellen geschaffen werden, schreibt das Nachrichtenmagazin. Dadurch sollten die jährlichen Kontrollkosten um mehr als 20 Millionen Euro sinken.

Bislang ging Dobrindt davon aus, dass der Betrieb des Mautsystems inklusive Kontrolle rund 200 Millionen Euro pro Jahr kosten werde - bei erhofften Einnahmen von 700 Millionen Euro.

Entgegen Dobrindts Beteuerungen bleibe auch der Weg für eine zusätzliche Belastung der deutschen Autofahrer geebnet. Maut und Kfz-Steuer, heißt es dem Bericht zufolge in dem überarbeiteten Gesetzentwurf, würden so ausgestaltet, dass sie "nach der erstmaligen Umstellung" von der Steuer- auf die Nutzerfinanzierung unabhängig voneinander bestehen.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Torten-Attacke auf Wagenknecht beim Linke-Parteitag

Eigentlich will sich die Linke auf ihrem Parteitag für die bevorstehenden Wahlen rüsten. Doch dann reden alle über Fraktionschefin Wagenknecht, die eine Torte ins …
Torten-Attacke auf Wagenknecht beim Linke-Parteitag

AfD-Rechte fechten Beschluss zur Meidung von Pegida an

Berlin - Der rechtsnationale AfD-Flügel mit seinem Wortführer Björn Höcke will sich Auftritte bei Demonstrationen des islam- und fremdenfeindlichen Pegida-Bündnisses …
AfD-Rechte fechten Beschluss zur Meidung von Pegida an

Flüchtlinge bauen bei Idomeni neues Camp auf

Athen/Idomeni - Nur wenige Kilometer von Idomeni entfernt, bauen Flüchtlinge erneut ein improvisiertes Camp auf. Alle Infos und Entwicklungen in unserem Newsblog.
Flüchtlinge bauen bei Idomeni neues Camp auf

Haft für argentinische Militärs wegen "Operation Condor"

Die südamerikanischen Militärdiktaturen der 70er Jahre tauschten Informationen und Gefangene aus, verschleppten, folterten und ermordeten Oppositionelle. Ein Gericht …
Haft für argentinische Militärs wegen "Operation Condor"

Kommentare