1 von 9
Barack Obama und seine zwei offensichtlich wenig begeisterten Töchter Sasha und Malia begutachten Truthahn "Cheese".
2 von 9
Die Begnadigung fand am Mittwoch im großen Foyer des weißen Hauses statt. Mit dabei auch der Truthahn-"Vater" Cole Cooper (l.), der "Cheese" aufgezogen hat.
3 von 9
Barack Obama und seine zwei offensichtlich wenig begeisterten Töchter Sasha und Malia begutachten Truthahn "Cheese".
4 von 9
Auf die Frage des Präsidenten, ob eine seiner Töchter den Truthahn mal streicheln möchte, antwortete die erschrockene Sasha: "Nö".
5 von 9
Im Gegensatz zu allen anderen im Saal haben diese beiden keinen großen Spaß an der jährlichen Tradition: Sasha (l.) und Malia (r.) Obama.
6 von 9
Barack Obama und seine zwei offensichtlich wenig begeisterten Töchter Sasha und Malia begutachten Truthahn "Cheese".
7 von 9
Der Truthahn des Tages: Prachtexemplar "Cheese" wurde zuvor in einer Online-Abstimmung ausgewählt.
8 von 9
Einmal kurz an die Federn gefasst - das reichte auch US-Präsident Barack Obama.

Tradition zu Thanksgiving

Bilder: Barack Obama und der Truthahn "Cheese"

Washington - Eine "außergewöhnliche Regierungshandlung" hat Barack Obama am Mittwoch im Weißen Haus vollzogen: Der nationale Thanksgiving-Truthahn wurde vom US-Präsidenten höchstpersönlich begnadigt.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Bilder: Der Tag nach den Anschlägen am Istanbuler Flughafen

Istanbul - Bei einem Anschlag auf dem Atatürk-Flughafen in der türkischen Metropole Istanbul hatten drei Selbstmordattentäter am Dienstagabend mindestens 36 Menschen mit …
Bilder: Der Tag nach den Anschlägen am Istanbuler Flughafen

Bilder: Terroranschlag am Istanbuler Flughafen

Istanbul - Am Flughafen von Istanbul hat es am Dienstagabend zwei Selbstmordanschläge gegeben. Dutzende Personen wurden getötet, rund 150 verletzt.
Bilder: Terroranschlag am Istanbuler Flughafen

Spielt London auf Zeit? - EU verlangt rasche Austrittsverhandlungen

Das Brexit-Votum zum Ausstieg Großbritanniens aus der EU sorgt für heftige Turbulenzen. Online verlangen mehr als 1,5 Millionen Menschen eine zweite Abstimmung. Die …
Spielt London auf Zeit? - EU verlangt rasche Austrittsverhandlungen

"Was haben wir nur getan?" Presse-Schlagzeilen zum Brexit

London - Der Brexit ist wahr geworden. Großbritannien hat sich für den EU-Ausstieg entschieden. Die Stimmung ist explosiv, die einen jubeln, die anderen sprechen vom …
"Was haben wir nur getan?" Presse-Schlagzeilen zum Brexit

Kommentare