1 von 9
Barack Obama und seine zwei offensichtlich wenig begeisterten Töchter Sasha und Malia begutachten Truthahn "Cheese".
2 von 9
Die Begnadigung fand am Mittwoch im großen Foyer des weißen Hauses statt. Mit dabei auch der Truthahn-"Vater" Cole Cooper (l.), der "Cheese" aufgezogen hat.
3 von 9
Barack Obama und seine zwei offensichtlich wenig begeisterten Töchter Sasha und Malia begutachten Truthahn "Cheese".
4 von 9
Auf die Frage des Präsidenten, ob eine seiner Töchter den Truthahn mal streicheln möchte, antwortete die erschrockene Sasha: "Nö".
5 von 9
Im Gegensatz zu allen anderen im Saal haben diese beiden keinen großen Spaß an der jährlichen Tradition: Sasha (l.) und Malia (r.) Obama.
6 von 9
Barack Obama und seine zwei offensichtlich wenig begeisterten Töchter Sasha und Malia begutachten Truthahn "Cheese".
7 von 9
Der Truthahn des Tages: Prachtexemplar "Cheese" wurde zuvor in einer Online-Abstimmung ausgewählt.
8 von 9
Einmal kurz an die Federn gefasst - das reichte auch US-Präsident Barack Obama.

Tradition zu Thanksgiving

Bilder: Barack Obama und der Truthahn "Cheese"

Washington - Eine "außergewöhnliche Regierungshandlung" hat Barack Obama am Mittwoch im Weißen Haus vollzogen: Der nationale Thanksgiving-Truthahn wurde vom US-Präsidenten höchstpersönlich begnadigt.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Papst wünscht sich bescheidenere Kirche

Nach dem bedrückenden Besuch in Auschwitz wendet sich der Papst wieder der Jugend zu. Aber auch den Kirchenvertretern hat er etwas zu sagen. Grüße an den Papst kommen …
Papst wünscht sich bescheidenere Kirche

"Herr, vergib uns": Papst setzt in Auschwitz stille Zeichen

Papst Franziskus besucht den Ort schlimmster deutscher Nazi-Verbrechen. In Auschwitz gedenkt er der Opfer auf seine ganz eigene Weise. Am Ende überrascht er doch noch …
"Herr, vergib uns": Papst setzt in Auschwitz stille Zeichen

Clinton zieht in den Kampf ums Weiße Haus

Jetzt ist es ganz offiziell: Hillary Clinton wird für die US-Demokraten um die Präsidentschaft kämpfen. Erstmals hat eine Frau reelle Chancen, US-Präsidentin zu werden. …
Clinton zieht in den Kampf ums Weiße Haus

Clinton schreibt als Präsidentschaftskandidatin Geschichte

Erstmals schickt eine der großen US-Parteien eine Frau ins Rennen um das Weiße Haus. Die Demokratin Hillary Clinton soll dorthin zurückkehren, wo sie als First Lady …
Clinton schreibt als Präsidentschaftskandidatin Geschichte

Kommentare