+
Ein Gas-Wasser-Installateur bei der Vorbereitung auf seine Meisterprüfung. Foto: Waltraud Grubitzsch/Illustration

Meister-BAföG wird ausgebaut

Berlin (dpa) - Angehende Meister und andere Fachkräfte sollen künftig mehr staatliche Fortbildungsförderung bekommen können. Das Bundeskabinett ließ dafür einen Gesetzentwurf zur Erhöhung des Meister-BAföG passieren.

Verbesserungen sind sowohl bei Zuschüssen als auch beim Darlehensanteil der Förderung vorgesehen. Wer die Abschlussprüfung etwa eines Meisterkurses besteht, soll künftig 30 Prozent seines Darlehens als "Erfolgsbonus" erlassen bekommen.

Bisher sind es 25 Prozent. Der Höchstbeitrag für Lehrgangs- und Prüfungskosten soll von 10 226 Euro auf 15 000 Euro steigen. Die Förderung können Fachkräfte und Handwerker erhalten, die sich auf einen Abschluss zum Beispiel als Handwerks- oder Industriemeister vorbereiten.

Fragen und Antworten zum Meister-BAföG

Grundinfos zum Meister-BAföG

25. BAföG-Novelle

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump vs. Clinton: Das sagen die aktuellen Umfragen zur US-Wahl 2016

Washington - Wer zieht als neuer US-Präsident in das Weiße Haus ein: Hillary Clinton oder Donald Trump? Die aktuellen Umfragewerte aus den USA in der Analyse.
Trump vs. Clinton: Das sagen die aktuellen Umfragen zur US-Wahl 2016

Israel nimmt Abschied von Altpräsident Peres

Kein Politiker prägte die israelische Geschichte so lange mit wie Schimon Peres. Im Ausland war er Israels beliebtester Repräsentant. Zu seinem Begräbnis kommen …
Israel nimmt Abschied von Altpräsident Peres

Magerl: Zahl der Flugbewegungen meilenweit vom Höchststand entfernt

München - Der Grünen-Politiker Christian Magerl meldet sich nach Seehofers erneutem Vorstoß zur dritten Startbahn zu Wort. Er hält das Argument der gestiegenen …
Magerl: Zahl der Flugbewegungen meilenweit vom Höchststand entfernt

Amnesty: Sudan setzt Chemiewaffen gegen Bevölkerung ein

Der Einsatz von Chemiewaffen in Konflikten ist international geächtet. Laut einem Amnesty-Bericht soll der Sudan in Dutzenden Fällen Giftgas gegen die Bevölkerung in …
Amnesty: Sudan setzt Chemiewaffen gegen Bevölkerung ein

Kommentare