Kamen mit Flüchtlingen nach Deutschland

BKA ermittelt gegen 19 Islamisten

Berlin - Das Bundeskriminalamt (BKA) führt bundesweit mittlerweile 19 Ermittlungsverfahren gegen mutmaßliche Islamisten, die gemeinsam mit Flüchtlingen unkontrolliert nach Deutschland gekommen sein sollen.

Bei den Verdächtigen handele es sich womöglich um Mitglieder sowie Unterstützer terroristischer Organisationen oder Kriegsverbrecher, wie das BKA auf Anfrage der Nachrichtenagentur AFP mitteilte.

Demnach gingen bei der Behörde bislang 232 Hinweise auf mutmaßliche "Kämpfer oder Angehörige, Unterstützer sowie Sympathisanten islamistischer terroristischer Organisationen" ein. Unter den Tippgebern seien auch Flüchtlinge in Asylverfahren.

Den Hinweisen gehen Polizei und Verfassungsschutzbehörden laut BKA "in jedem Einzelfall unverzüglich nach". Dabei stünden sie "auch mit europäischen und internationalen Partnern in engem Austausch".

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Papst fordert politische Führung in Europa: „Wir sind im Krieg“

Rom - Europa sucht derzeit eine neue Vision und einen Weg in die Zukunft. Die Worte des Papstes passen da gerade richtig ins Bild. Franziskus hat aber nicht nur eine …
Papst fordert politische Führung in Europa: „Wir sind im Krieg“

Schwimmen im Burkini: Muslimische Schülerin scheitert mit Klage

Karlsruhe - Eine muslimische Schülerin hatte sich durch elf Instanzen geklagt, weil sie im Schwimmunterricht kein Burkini tragen wollte und daher eine schlechte Note …
Schwimmen im Burkini: Muslimische Schülerin scheitert mit Klage

Merkel stellt sich gegen Parteitagsbeschluss zum Doppelpass

Essen - Seit Dienstag findet der CDU-Parteitag in Essen statt. Kanzlerin Angela Merkel hat sich erneut zur Bundesvorsitzenden wählen lassen. Ein Beschluss zum Doppelpass …
Merkel stellt sich gegen Parteitagsbeschluss zum Doppelpass

Unicef: Lage der Kinder in Syrien „unaussprechliche Tragödie“

Berlin - Der Bürgerkrieg in Syrien geht in seinen sechsten Winter. Und die Gewalt hält an. Viele Kinder sind in höchster Not - und wollen trotzdem lernen.
Unicef: Lage der Kinder in Syrien „unaussprechliche Tragödie“

Kommentare