+
Kampfpanzer "Leopard 2 A6". Foto: Peter Steffen/Archiv

Bundeswehr mustert möglicherweise weniger Panzer aus

Berlin (dpa) - Angesichts der Ukraine-Krise erwägt das Verteidigungsministerium nach einem Zeitungsbericht, weniger "Leopard"-Kampfpanzer als geplant auszumustern.

Die Bundeswehrreform sehe vor, dass von 3500 Kampfpanzern aus der Zeit des Kalten Krieges nur noch 225 übrig bleiben sollen, schreibt die "Süddeutsche Zeitung". Über diese Zahl werde angesichts der Ukraine-Krise ebenso noch einmal nachgedacht wie über die Obergrenzen anderer Waffensysteme.

Hintergrund sei, dass die Truppe derzeit nur zu durchschnittlich 75 Prozent mit Panzern und anderem schweren Gerät ausgestattet sei. Bei der Überprüfung gehe es nicht darum, die Bundeswehr zu vergrößern. Vielmehr sollten die Lücken beim Material verkleinert werden.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkels "Wir schaffen das!" - ein Jahr danach

Berlin - Vor rund einem Jahr sagte Kanzlerin Merkel einen Satz, mit dem sie in die Geschichte eingehen wird: "Wir schaffen das!" Zuvor hatten sich die Ereignisse in …
Merkels "Wir schaffen das!" - ein Jahr danach

"Donnerstalk": AfD-Politikerin von Storch verstrickt sich in Widersprüche

Mainz - Die AfD will für "kleine Leute" da sein, doch das Parteiprogramm klingt anders. Im ZDF-"Donnerstalk" konnte Beatrix von Storch diesen Widerspruch nicht auflösen.
"Donnerstalk": AfD-Politikerin von Storch verstrickt sich in Widersprüche

Bundeswehr in der Türkei: Ein heikles Manöver

Eine Parlamentsarmee wie die Bundeswehr muss jederzeit von Abgeordneten inspiziert werden können. Ein Besuchsverbot, wie es inoffiziell im türkischen Incirlik gilt, …
Bundeswehr in der Türkei: Ein heikles Manöver

Elf Tote bei Anschlag auf türkische Polizeiwache

Istanbul - Die Anschlagsserie in der Türkei nimmt offenbar kein Ende: Eine Polizeistation in Cizre ist völlig zerstört worden. Offenbar war eine Autobombe detoniert.
Elf Tote bei Anschlag auf türkische Polizeiwache

Kommentare