Für Anfang Oktober geplant

CDU-Politiker fordert Absage von "Russlandtag"

Schwerin - Der CDU-Bundestagsabgeordnete Karl-Georg Wellmann hat eine Absage des für Anfang Oktober geplanten "Russlandtags" in Rostock-Warnemünde gefordert.

"Bei aller Anerkennung von ökonomischen Interessen würde es völlig aus dem Bild fallen, wenn jetzt eine Jubelveranstaltung mit Russland in Mecklenburg-Vorpommern stattfindet", sagte der Vorsitzende der deutsch-ukrainischen Parlamentariergruppe im Bundestag, Karl-Georg Wellmann (CDU), am Montag "Handelsblatt Online".

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) hatte vergangene Woche erklärt, er wolle an dem Wirtschaftstreffen festhalten. An diesem Dienstag befasst sich sein schwarz-rotes Kabinett mit dem Thema. Sellerings Schweriner Koalitionspartner CDU hält sich bislang bedeckt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medien: Bundestrojaner auch für Smartphones und Tablets

Was auf dem Laptop und PC bereits möglich ist, soll nun auch für Smartphones und Tablets gelten. Das BKA will die Kommunikation direkt auf den Geräten überwachen - und …
Medien: Bundestrojaner auch für Smartphones und Tablets

Merkel: Seit Wiedervereinigung "viel geschafft"

Nirgendwo in Deutschland gibt es mehr rechtsextreme Gewalt als in Sachsen, nirgendwo ist Pegida stärker. Zu Beginn der Einheitsfeiern fordert die Kanzlerin, sich Rechten …
Merkel: Seit Wiedervereinigung "viel geschafft"

US-Polizei zeigt Video von Todesschüssen in El Cajon

Wieder ein Toter, wieder ist er Schwarz und wieder ist er unbewaffnet. Ein Standbild sollte belegen, warum Polizisten im südkalifornischen El Cajon einen Schwarzen …
US-Polizei zeigt Video von Todesschüssen in El Cajon

Zur Einheitsfeier: Merkel warnt vor Geschichtsvergessenheit

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zum 26. Jahrestag der deutschen Einheit vor Geschichtsvergessenheit gewarnt.
Zur Einheitsfeier: Merkel warnt vor Geschichtsvergessenheit

Kommentare