Eine Frau in einer Burka geht über den Odeonsplatz in München. Foto: Frank Leonhardt
+
Eine Frau in einer Burka geht über den Odeonsplatz in München.

CDU will auf Parteitag über Burka-Verbot beraten

Berlin - In Frankreich, Belgien und der Schweiz ist die Burka in der Öffentlichkeit nicht mehr erlaubt. Die CDU will auf ihrem Parteitag in der kommenden Woche über ein entsprechendes Verbot diskutieren.

Ein entsprechender Antrag des Kreisverbands Frankfurt/Main ist in dem Antragsheft für den Kongress als Nummer C 67 aufgeführt. Auch die "Rheinische Post" berichtet darüber. "Die CDU Deutschlands setzt sich dafür ein, auch in Deutschland das Tragen von Gesichts-Verschleierungen, wie zum Beispiel der Burka, zu verbieten", heißt es in dem Antrag. Die Antragsteller aus Hessen sehen in der Burka ein "deutliches Zeichen der Abgrenzung und der fehlenden Bereitschaft zur Integration". Diese beschränke "in vielen Fällen die Freiheit und damit die Gleichberechtigung der Frau".

Eine Burka verschleiert den ganzen Körper und lässt nur die Augen frei. In Frankreich, Belgien und der Schweiz ist das Kleidungsstück in der Öffentlichkeit bereits verboten. Zuletzt hatten CDU-Vize Julia Klöckner und SPD-Fraktionsvize Axel Schäfer ein Verbot gefordert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tausende wollen gegen rechtspopulistische Demo protestieren

Berlin (dpa) - Das rechtspopulistische Bündnis "Wir für Berlin & Wir für Deutschland" will am Samstag in Berlin gegen die Aufnahme von Flüchtlingen demonstrieren. Es …
Tausende wollen gegen rechtspopulistische Demo protestieren

Erdogan kündigt Rücknahme aller Klagen wegen Beleidigung an

Ankara - Nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei sinnt Präsident Erdogan offenbar auf Rache und ist bereit, die Todesstrafe wieder einzuführen. Auch Deutschland soll …
Erdogan kündigt Rücknahme aller Klagen wegen Beleidigung an

Nach Merkel-Rede: CSU fordert schärfere Grenzkontrollen

München – Nach dem Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel vor der Hauptstadtpresse fordert  Bayerns CSU-Fraktionschef Kreuzer schärfere Grenzkontrollen.
Nach Merkel-Rede: CSU fordert schärfere Grenzkontrollen

30 000 Menschen zur Pro-Erdogan-Demo in Köln erwartet

Der Putschversuch in der Türkei belastet auch das Klima unter den in Deutschland lebenden Türken. Erdogan-Anhänger planen eine Großkundgebung in Köln. Zudem sorgen …
30 000 Menschen zur Pro-Erdogan-Demo in Köln erwartet

Kommentare