+
Die Fidschi-Inseln gehören wieder zum Commonwealth.

Commonwealth nimmt Fidschi wieder auf

London - Acht Jahre nach dem Militärputsch in Fidschi wurde der pazifische Inselstaat wieder ins Commonwealth aufgenommen - als Zeichen der Anerkennung für die jüngste Parlamentswahl.

Acht Jahre nach dem Militärputsch in Fidschi ist der pazifische Inselstaat als Zeichen der Anerkennung für die jüngste Parlamentswahl wieder ins Commonwealth aufgenommen worden. Die 53 Mitgliedstaaten stimmten der Vollmitgliedschaft am Freitag zu, da die "glaubwürdigen Wahlen" und die Amtseinführung der "demokratisch gewählten Regierung" von Ministerpräsident Voreqe Bainimarama dies rechtfertigten. Nun gelte es, die "demokratische Kultur" des Landes zu stärken und Fidschi durch Dialog und Versöhnung zwischen den rivalisierenden Lagern zu stabilisieren.

Bainimarama hatte den Inselstaat seit einem unblutigen Putsch im Jahr 2006 per Dekret regiert. Seine autoritäre Herrschaft brachte dem Land zwar Stabilität, während eines dreijährigen Ausnahmezustands wurde aber auch die Verfassung außer Kraft gesetzt. Zudem konnte die Justiz nicht mehr unabhängig arbeiten, und die Medien unterlagen einer strengen Zensur. Die Fidschi-Inseln wurden deswegen aus dem Commonwealth und dem Pazifikforum ausgeschlossen.

AFP

Meistgelesene Artikel

US-Wahl 2016: E-Mail-Affäre: Bringt FBI-Ermittlung Clinton zu Fall?

Washington - Donald Trump hat sich auf einer NRA-Veranstaltung für das uneingeschränkte Recht auf Waffenbesitz eingesetzt. Waffenfreie Zonen will er abschaffen. Alle …
US-Wahl 2016: E-Mail-Affäre: Bringt FBI-Ermittlung Clinton zu Fall?

Hat Trump schon genug Stimmen für sich gesammelt?

Washington - Seit Monaten sammelt Trump bei den US-Vorwahlen Delegierte, die ihn im Juli zum Präsidentschaftskandidaten der US-Republikaner wählen sollen. 1237 braucht …
Hat Trump schon genug Stimmen für sich gesammelt?

Neue Flüchtlingstragödie im Mittelmeer

Rom - Auf der Flüchtlingsroute zwischen Libyen und Italien ist wieder ein Boot gesunken - für mindestens 20 Menschen kam jede Hilfe zu spät.
Neue Flüchtlingstragödie im Mittelmeer

Finanz- und Wirtschaftsministerium streiten über Stromsteuer

Die Solarwirtschaft warnt vor einem Kahlschlag, sollten die Stromsteuerpläne so kommen wie geplant. Im Hause Schäuble verweist man auf EU-Vorgaben und Ausnahmen für …
Finanz- und Wirtschaftsministerium streiten über Stromsteuer

Kommentare