+
Ahmet Davutoglu (l.) übernimmt den AKP-Vorsitz von Recep Tayyip Erdogan.

Erdogan-Nachfolger

Davutoglu zum AKP-Chef gewählt

Ankara - Die türkische Regierungspartei AKP hat den bisherigen Außenminister Ahmet Davutoglu zum Parteichef gewählt.

Davutoglu folgt auf dem Posten dem designierten Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan nach, der die islamisch-konservative AKP seit ihrer Gründung vor 13 Jahren führte. Nach der Vereidigung Erdogans als Präsident an diesem Donnerstag übernimmt Davutoglu von ihm auch das Amt des Ministerpräsidenten. Auf einem AKP-Sonderparteitag in Ankara stimmte am Mittwoch eine große Mehrheit für den einzigen Kandidaten. Davutoglu gilt als Gefolgsmann Erdogans. Erdogan hat deutlich gemacht, dass er auch als Staatspräsident die Geschicke der Türkei lenken will.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Parlamentswahl in Spanien im Schatten des Brexits

Die Spanier sollen am Sonntag zum zweiten Mal in einem halben Jahr ein neues Parlament wählen. Die Parteien hatten es zuvor in sechs Monaten nicht geschafft, eine …
Parlamentswahl in Spanien im Schatten des Brexits

Wieder Anti-Terroraktionen in Belgien

Belgien kommt nicht zur Ruhe. Bei erneuten Anti-Terror-Razzien gibt es Festnahmen.
Wieder Anti-Terroraktionen in Belgien

Mitten in EM-Euphorie: Isländer wählen neuen Präsidenten

Die Enthüllungen der Panama Papers haben die Isländer aufgeschreckt. Ihr Vertrauen in ihre Politiker ist gering. Deshalb könnte bei der Präsidentenwahl am Samstag ein …
Mitten in EM-Euphorie: Isländer wählen neuen Präsidenten

Armenien-Reise: Auch Papst spricht von Völkermord

Eriwan - Der Papst auf Friedensmission im Kaukasus: Auch am zweiten Tag findet Franziskus deutliche Worte und erinnert an die Gräueltaten vor mehr als 100 Jahren. Er …
Armenien-Reise: Auch Papst spricht von Völkermord

Kommentare