Ein halbes Jahr festgehalten

Deutscher aus Boko-Haram-Geiselhaft befreit

Jaunde - Er war seit sechs Monaten in Geiselhaft: Nun hat eine Spezialeinheit kamerunischer Streitkräfte einen von Boko Haram festgehaltenen Deutschen befreit.

Die kamerunischen Streitkräfte haben einen seit ungefähr sechs Monaten von der islamistischen Terrororganisation Boko Haram als Geisel gehaltenen Deutschen befreit. Der im vergangenen Juli entführte Mann sei bei einem Einsatz einer Spezialeinheit in Sicherheit gebracht worden, teilte Kameruns Staatschef Paul Biya am Mittwoch mit.

Der Staatschef des westafrikanischen Landes dankte allen, die zur Befreiung beigetragen hätten, insbesondere auch der deutschen Bundesregierung.

Das Auswärtige Amt bestätigte die Freilassung am Mittwochnachmittag. Bei dem Mann handele es sich offensichtlich um einen Deutschen, der vor mehreren Monaten im Norden Nigerias entführt wurde. Inzwischen befinde er sich Jaunde, der Hauptstadt Kameruns.

Auf die Frage nach seinem Gesundheitszustand sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amts: „Ich vermute, dass es dem Mann den Umständen entsprechend gut geht.“

dpa

Rubriklistenbild: © AFP (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CDU-Generalsekretär begrüßt Sexismus-Debatte 

Berlin - Eine junge Berliner CDU-Politikerin hat Sexismus in ihrer Partei angeprangert. Generalsekretär Peter Tauber reagierte positiv und forderte mehr Sensibilität bei …
CDU-Generalsekretär begrüßt Sexismus-Debatte 

Stoiber: Seehofer will nicht Kanzler werden

München - Der CSU-Ehrenvorsitzende und ehemalige Unions-Kanzlerkandidat, Edmund Stoiber, geht davon aus, dass sich CSU-Chef Horst Seehofer nicht um die Kanzlerschaft …
Stoiber: Seehofer will nicht Kanzler werden

TV-Duell Clinton vs. Trump: So sehen Sie die Debatte live

New York - Es wird langsam ernst im US-Wahlkampf: Das erste TV-Duell zwischen Hillary Clinton und Donald Trump steht bevor. So sehen Sie die Debatte der Kandidaten im TV …
TV-Duell Clinton vs. Trump: So sehen Sie die Debatte live

Bombardements in Aleppo gehen weiter

Damaskus/Aleppo - Für ein paar Stunden war es still in Aleppo, dann setzten das syrische Regime und seine Verbündeten die tödlichen Bombardements fort. Der Westen …
Bombardements in Aleppo gehen weiter

Kommentare