+
Wie hier in Köln gingen am Samstag tausende Menschen deutschlandweit auf die Straßen, um für Solidarität mit den Kurden in Kobane zu demonstrieren.

Deutschlandweite Demos für Solidarität mit Kobane

Hannover - In mehreren deutschen Städten sind tausende Menschen aus Solidarität mit der umkämpften Kurdenstadt Kobane auf die Straßen gegangen.

In Hamburg demonstrierten am Samstag nach Polizeiangaben mehr als 2000 Menschen. In Hannover und Bremen wurden jeweils mehr als 1000 Teilnehmer gezählt, in Braunschweig kamen etwa 500 Menschen zusammen. Durch die Innenstadt von Erfurt zogen ebenfalls mehrere Hundert Menschen.

Auch in anderen deutschen Großstädten wie Berlin, Frankfurt am Main und Köln waren Protestkundgebungen gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) angemeldet worden. Kurdenorganisationen hatten weltweit zu Demonstrationen gegen die Islamisten aufgerufen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hunderte Briten beantragen zyprische Staatsangehörigkeit

London - Die Briten haben für einen Austritt aus der EU gestimmt. Die Folgen des Brexit diskutierten die Staatschef bei einem EU-Gipfel in Brüssel. Wir berichten im …
Hunderte Briten beantragen zyprische Staatsangehörigkeit

Belgien überstellt weiteren Verdächtigen nach Paris-Anschlägen

Brüssel - Ein weiterer Verdächtiger der Anschläge von Paris wird nach Frankreich überstellt. Belgien stellt jedoch Bedingungen.
Belgien überstellt weiteren Verdächtigen nach Paris-Anschlägen

Ceta-Vertrag ohne nationale Parlamente? Zeit für den Juxit

Die Parlamente der EU-Staaten sollen nach dem Willen der Kommission nicht an der Entscheidung über das ausgehandelte Freihandelsabkommen mit Kanada (Ceta) beteiligt …
Ceta-Vertrag ohne nationale Parlamente? Zeit für den Juxit

Kommentar: Boris Johnson, der hohle Sprücheklopfer

München - Es hätte die große Stunde des Boris Johnson werden können. Hätte. Denn Londons Ex-Bürgermeister will sich nicht zum Nachfolger David Camerons wählen lassen. …
Kommentar: Boris Johnson, der hohle Sprücheklopfer

Kommentare