edathy-zeugen-dpa
+
Im Fall Edathy sollen weitere Zeugen gehört werden.

Nächtliche Sitzung

Edathy-Ausschuss will zusätzliche Zeugen anhören

Berlin - Nach der zweiten Zeugenaussage von Sebastian Edathy im Bundestags-Untersuchungsausschuss zur sogenannten Edathy-Affäre sollen zusätzliche Zeugen benannt werden.

Nach einer nächtlichen Sitzung einigten sich die Mitglieder des Ausschusses am Freitagmorgen darauf, weitere Zeugen einzuladen, die von Edathy bei seiner Befragung benannt worden waren. Der formelle Beschluss dafür sollte nach Angaben aus Ausschusskreisen am Nachmittag gefasst werden.

Der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete Edathy, der sich vor einem Gericht in Niedersachsen wegen des Besitzes von Kinderpornografie verantworten muss, will nach eigener Aussage bereits ab November 2013 mit mehreren Vertrauten - auch SPD-Mitgliedern - darüber gesprochen haben, dass ihn der SPD-Abgeordnete Michael Hartmann mit Informationen zu den Ermittlungen versorgt habe.

Hartmann habe ihm damals gesagt, sein Informant sei BKA-Präsident Jörg Ziercke. Sollten die neuen Zeugen Edathys Aussage bestätigen, dann spräche dies gegen die von Hartmann und Ziercke vorgebrachte These, Edathy habe sich diese Version nur ausgedacht, um sich an der SPD zu rächen. Aufgabe des Ausschusses ist es zu klären, ob zu den Ermittlungen unerlaubt Informationen weitergegeben wurden.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Linke will auf Parteitag in Magdeburg Kurs bestimmen

Berlin (dpa) - Auf einem zweitägigen Parteitag in Magdeburg will die Linke ihren weiteren Kurs abstecken. Dabei geht es auch um die Frage, wie sehr sie Protestpartei …
Linke will auf Parteitag in Magdeburg Kurs bestimmen

Athen und Moskau wollen Kooperation weiter ausbauen

Athen - Während die Staatschefs der G7 in Japan zusammenkommen, reist Putin nach Athen. Große Hoffnungen hegen die Griechen nicht. Die Finanzkrise wird ihnen Putin nicht …
Athen und Moskau wollen Kooperation weiter ausbauen

USA töten 70 IS-Kämpfer bei Luftangriffen im Irak

Bagdad - Falludscha im Westirak ist eine der wichtigsten Hochburgen des IS in dem Krisenland. Armee und Milizen rücken in einer Offensive auf die Stadt vor. Die USA …
USA töten 70 IS-Kämpfer bei Luftangriffen im Irak

IS in Nordsyrien: Zehntausende eingeschlossen

Aleppo - Die Rebellen im Norden Syriens geraten immer mehr unter Druck. Jetzt rückt der IS gegen die gemäßigteren Regimegegner vor. Helfer sorgen sich um das Leben von …
IS in Nordsyrien: Zehntausende eingeschlossen

Kommentare