Das Verfahren gegen Sebastian Edathy ist endgültig eingestellt worden. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv
+
Das Verfahren gegen Sebastian Edathy ist endgültig eingestellt worden. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv

Edathy-Verfahren endgültig eingestellt

Verden (dpa) - Das Kinderpornoverfahren gegen den ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy ist nach Zahlung einer Geldauflage von 5000 Euro endgültig eingestellt worden.

Das Landgericht Verden teilte einen entsprechenden Beschluss vom Donnerstag mit. Am 2. März hatte die Kammer das Verfahren bereits mit Zustimmung aller Beteiligten nach Paragraf 153a der Strafprozessordnung vorläufig eingestellt. Das Geld ging an den Kinder- und Jugendfeuerwehrverband Niedersachsen, nachdem es der zunächst bestimmte Adressat, der Kinderschutzbund, abgelehnt hatte.

Edathy stand wegen des Vorwurfs vor Gericht, sich kinderpornografisches Material aus dem Internet besorgt zu haben. In dem Prozess hatte er zugegeben, Fotos und Videos mit nackten Jungen besessen zu haben. Nach der vorläufigen Einstellung des Verfahrens hatte Edathy auf seiner Facebook-Seite aber umgehend betont, er habe damit kein Geständnis abgelegt. Daraufhin hatte es massive Kritik an der Gerichtsentscheidung gegeben.

Pressemitteilungen des Gerichts zum Fall Edathy

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sanders beschwört Anhänger: Wählt Hillary Clinton

Philadelphia (dpa) - Kurz vor dem offiziellen Auftakt des Parteitages des Demokraten hat der unterlegene Präsidentschaftsbewerber Bernie Sanders seine Anhänger …
Sanders beschwört Anhänger: Wählt Hillary Clinton

Seehofer: "Die Lage ist ernst und bedrohlich"

München - Im Interview mit dem Münchner Merkur spricht Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) über Angst, die bisherige Abschiebepraxis - und wie Gefahren künftig …
Seehofer: "Die Lage ist ernst und bedrohlich"

Anschläge und Asylpolitik: Gefährliche Warteschleifen

München - Abschiebung oder echte Bleibeperspektive? Diese Entscheidung muss auch im Sinne der Asylbewerber viel schneller fallen - und auch konsequent umgesetzt werden.  
Anschläge und Asylpolitik: Gefährliche Warteschleifen

Nach Spaltung: Meuthen will AfD-Fraktion wiedervereinigen

Stuttgart (dpa) - Der baden-württembergische AfD-Landeschef Jörg Meuthen möchte, dass die gespaltene Fraktion im Landtag sich innerhalb der nächsten drei Wochen …
Nach Spaltung: Meuthen will AfD-Fraktion wiedervereinigen

Kommentare