+
Das Kraftwerk Heysham 1 (Archivbild vom 31.07.2008).

Großbritannien

Aus Vorsicht! Vier Kernreaktoren vom Netz genommen 

London - Der Energieversorger EDF hat vier britische Kernreaktoren in zwei Kraftwerken vorsichtshalber vom Netz genommen.

Bei Wartungsarbeiten in einem der beiden Reaktoren im nordenglischen Kraftwerk Heysham 1 wurde ein Defekt im Boilersystem gefunden, wie der französische Konzern am Montag mitteilte.

Als Vorsichtsmaßnahme wurden demnach neben dem Reaktor in Heysham auch der zweite Heysham-Reaktor sowie die beiden baugleichen Reaktoren in Hartlepool an der Ostküste heruntergefahren. Wahrscheinlich könne der erste der beiden Heysham-Reaktoren mit reduzierter Kraft bald wieder angefahren werden, hieß es. Für die anderen drei Reaktoren gebe es noch keine genauen Zeitpläne. Es müsse mit einer achtwöchigen Pause gerechnet werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bevölkerung steht hinter Steinmeier und Merkel

Berlin - Sowohl die Aufstellung von Frank-Walter Steinmeier für die Wahl zum Bundespräsidenten, als auch die erneute Kandidatur von Angela Merkel als Bundeskanzlerin, …
Bevölkerung steht hinter Steinmeier und Merkel

Martin Schulz legt an Beliebtheit zu

Berlin (dpa) - Der in die Bundespolitik wechselnde EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat in Deutschland kräftig an Beliebtheit zugelegt. Nach der jüngsten …
Martin Schulz legt an Beliebtheit zu

Tsipras will ärmeren Rentnern Weihnachtsgeld zahlen

Athen - Das um weitere Milliarden-Hilfe kämpfende Euro-Sorgenkind Griechenland zahlt ärmeren Rentner ein Weihnachtsgeld. Ruheständler, die weniger als 850 Euro im Monat …
Tsipras will ärmeren Rentnern Weihnachtsgeld zahlen

Finanzreform-Paket: Länder verärgert über den Bund

Der Ton im Bund-Länder-Streit über Details des Finanzpaket wird rauer. "Unverantwortlich" und "abenteuerlich" sei das, wettern die Länder. Gemeint ist das Vorgehen von …
Finanzreform-Paket: Länder verärgert über den Bund

Kommentare