Afghanistan
+
Aschraf Ghani und Abdullah Abdullah haben sich geeinigt.

Einheitsregierung beschlossen

Ghani ist neuer Präsident Afganistans

Kabul - Die Wahlkommission in Afghanistan hat den ehemaligen Finanzminister Aschraf Ghani zum künftigen Präsidenten des Landes erklärt.

Sein Kontrahent bei der Stichwahl vom Juni, Ex-Außenminister Abdullah Abdullah, wird eine Art Ministerpräsident in einer Einheitsregierung. Der Chef der Wahlkommission, Jusuf Nuristani, machte am Sonntag in Kabul keine Angaben zum Wahlergebnis. Er vermied ebenfalls, einen Wahlsieger zu erklären. Nuristani folgte damit Forderungen von Abdullah, der die Wahl offenkundig verloren hat.

Nach monatelangem Streit hatten sich Ghani und Abdullah am Sonntag auf eine gemeinsame Einheitsregierung geeinigt. Das Abkommen sieht vor, dass für den Zweitplatzierten bei der Wahl der Posten eines bislang nicht vorgesehenen Ministerpräsidenten geschaffen wird. Außerdem werden hochrangige Ämter in Regierung, Verwaltung und Justiz zwischen den Lagern der beiden Kandidaten aufgeteilt. Nach amerikanischem Vorbild ist in Afghanistan der Präsident laut Verfassung zugleich Staats- und Regierungschef.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Provokative Aussage: Erdogan-Anhänger bringt Zuschauer gegen sich auf

München - Mit provokanten Aussagen im ZDF-"Donnerstalk" bei Dunja Hayali hat ein glühender Erdogan-Anhänger für Wirbel gesorgt und einen Shitstorm geerntet. Vor allem …
Provokative Aussage: Erdogan-Anhänger bringt Zuschauer gegen sich auf

Türkische Gemeinde in Deutschland ruft zur Besonnenheit auf

Die Folgen des Putschversuches in der Türkei strahlen bis nach Deutschland. Wer ist für und wer gegen den türkischen Präsidenten Erdogan? Die Türkische Gemeinde …
Türkische Gemeinde in Deutschland ruft zur Besonnenheit auf

Bosbach warnt vor steigendem Einfluss Ankaras in Deutschland

Ankara - Nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei sinnt Präsident Erdogan offenbar auf Rache und ist bereit, die Todesstrafe wieder einzuführen. Auch Deutschland soll …
Bosbach warnt vor steigendem Einfluss Ankaras in Deutschland

Gefälschter Abschluss? Melania Trump schaltet Webseite ab

New York (dpa) - Nach Medienberichten über einen erlogenen Uni-Abschluss hat die Ehefrau des republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump ihre Webseite …
Gefälschter Abschluss? Melania Trump schaltet Webseite ab

Kommentare