Weil er Frauen belästigte

Erneut Silvester-Grapscher zu Gefängnisstrafe verurteilt

Düsseldorf - Ein 30-jähriger Mann aus Bangladesch ist wegen sexueller Nötigung in der Düsseldorfer Silversternacht zu einem Jahr und zehn Monaten Gefängnis ohne Bewährung verurteilt worden.

Wegen sexueller Nötigung in der Düsseldorfer Silversternacht ist ein 30-Jähriger zu einem Jahr und zehn Monaten Gefängnis ohne Bewährung verurteilt worden. Der Mann aus Bangladesch sei Teil einer größeren Gruppe gewesen, die in der Altstadt Frauen belästigt habe, befand das Amtsgericht am Mittwoch nach Angaben eines Sprechers. Der Verurteilte muss nun mit seiner Abschiebung rechnen, sollte das Urteil rechtskräftig werden. Sein Asylantrag war 2010 abgelehnt worden. Mangels Passpapieren wurde er seither geduldet.

Das Gericht hatte bereits im Mai einen 33-jährigen Marokkaner wegen Übergriffen in der Silversternacht zu einem Jahr und sieben Monaten Gefängnis ohne Bewährung verurteilt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rumänien wählt neues Parlament

Bukarest (dpa) - Die Rumänen wählen heute ein neues Parlament. Favoriten sind einer Umfragen zufolge die aus Postkommunisten hervorgegangenen Sozialdemokraten (PSD), …
Rumänien wählt neues Parlament

Mazedonien will durch Wahl Dauerkrise lösen

Skopje (dpa) - Das kleine Balkanland Mazedonien, dessen Annäherung an die EU seit sieben Jahren von seinem griechischen Nachbarn blockiert wird, wählt heute vorzeitig …
Mazedonien will durch Wahl Dauerkrise lösen

Zwei Explosionen erschüttern Istanbul

Istanbul - In der Innenstadt von Istanbul hat es kurz nach dem Ende eines Fußballspiels zwei Explosionen gegeben. Mindestens 20 Menschen wurden nach offiziellen Angaben …
Zwei Explosionen erschüttern Istanbul

Italiens Präsident will Regierungskrise rasch lösen

Schnell will Staatspräsident Sergio Mattarella eine Lösung der Regierungskrise vorlegen - wann genau ist unklar. Der neuen Führung des hoch verschuldeten Landes könnte …
Italiens Präsident will Regierungskrise rasch lösen

Kommentare