+
Heribert Hellenbroich ist mit 77 Jahren gestorben.

Mit 77 Jahren

Ex-BND-Präsident Hellenbroich gestorben

Berlin - Mit 77 Jahren gestorben: Der ehemalige Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz und des Bundesnachrichtendienstes, Heribert Hellenbroich, ist tot.

Der Deutschen Presse-Agentur wurde eine Meldung des Kölner „Express“ am Donnerstagabend bestätigt. Danach starb Hellenbroich bereits am 10. Juli mit 77 Jahren in seinem Haus in Köln-Roggendorf. Seine Karriere wurde durch die sogenannte Tiedge-Affäre jäh beendet. Hansjoachim Tiedge war der für die Abwehr von DDR-Spionage zuständige Regierungsdirektor des Verfassungsschutzes und hatte sich 1985 in den Osten abgesetzt. Hellenbroich wurde am 14. Mai 1937 in Köln geboren.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Belgische Justiz nimmt Terrorverdächtigen in Haft

Auch Belgien scheint weiter im Visier von Terroristen zu stehen. In Deutschlands Nachbarland gilt derzeit die zweithöchste Terror-Alarmstufe. Die Justiz hat nun einen …
Belgische Justiz nimmt Terrorverdächtigen in Haft

Anschlag geplant: Zwei Brüder festgenommen

Brüssel - Wegen mutmaßlicher Anschlagspläne hat die Polizei in Belgien zwei Verdächtige festgenommen. Es sind jedoch bislang weder Waffen noch Sprengstoff gefunden …
Anschlag geplant: Zwei Brüder festgenommen

Strategie des Islamischen Staates: Misstrauen als Waffe

München - Militärisch geraten die IS-Terroristen in Syrien und im Irak weiter unter Druck. Nun exportieren sie ihr mächtigstes Mittel verstärkt nach Europa – die Angst.
Strategie des Islamischen Staates: Misstrauen als Waffe

CDU-Politiker Spahn will Burka-Verbot

Vollverschleierte Frauen wirken auf viele als unvereinbar mit der westlichen Kultur. Immer mal wieder wird deshalb ein Verbot gefordert. Aber die Religionsfreiheit setzt …
CDU-Politiker Spahn will Burka-Verbot

Kommentare