Bei der Registrierung

Experte: Flüchtlinge sollen Bildungs-Check machen

München – Geht es nach dem SPD-Bildungsexperten Martin Güll, sollen Flüchtlinge künftig schon bei der Registrierung einen Bildungs-Check machen. So könne sofort mit der Integration begonnen werden.

Mögliche Qualifikationen von Flüchtlingen sollten nach Ansicht der SPD lückenlos schon bei der Registrierung abgefragt werden. Flüchtlinge sollten daher „neben dem Gesundheits-Check auch einen Bildungs-Check“ machen, sagte der SPD-Bildungsexperte Martin Güll gegenüber dem Münchner Merkur. Kenntnisse der deutschen Sprache und berufliche Abschlüsse müssten in einen Bildungspass eingetragen werden. „Es darf keine Zeit vergeudet werden – Integration muss von der ersten Minute an passieren.“ 

Zudem müsse es Angebote schon in der Erstaufnahme-Unterkunft geben – also auch für Asylbewerber, die noch nicht anerkannt sind. Hier gehe es um Orientierungshilfe in praktischen Dingen bis hin zu den Straßenverkehrsregeln.

Dirk Walter

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Seehofer zu Erbschaftsteuer: Arbeitsplätze nicht belasten

München (dpa) - Kurz vor dem nächsten Koalitionstreffen zur Reform der Erbschaftsteuer sind die Einigungschancen ungewiss. CSU-Chef Horst Seehofer bekräftigte am Montag …
Seehofer zu Erbschaftsteuer: Arbeitsplätze nicht belasten

Merkel: Gauland-Äußerung ist "niederträchtig"

München - Kanzlerin Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer haben AfD-Vize Alexander Gauland wegen dessen umstrittener Äußerung über den deutschen Fußball-Weltmeister …
Merkel: Gauland-Äußerung ist "niederträchtig"

Teheran: Saudi-Arabien hat Iranern Pilgerfahrt blockiert

Teheran - Der Iran hat Saudi-Arabien vorgeworfen, Zehntausenden Iranern mit inakzeptablen Bedingungen die Pilgerfahrt nach Mekka (Hadsch) in diesem Jahr zu erschweren.
Teheran: Saudi-Arabien hat Iranern Pilgerfahrt blockiert

Ministerium will neue Regeln für Digitalwirtschaft

Konzerne wie Facebook, Apple, Google, AirBnB, Uber, Amazon oder Zalando verändern mit ihren digitalen Plattformen die Wirtschaft grundlegend. Nun macht sich die …
Ministerium will neue Regeln für Digitalwirtschaft

Kommentare