+
Bundespräsident Joachim Gauck (M.) und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt.

"Wir können Demokratie"

So feierte Gauck seinen 75. Geburtstag

Berlin - Bundespräsident Joachim Gauck hat bei einem Empfang zu seinem 75. Geburtstag für mehr Kreativität im Umgang mit den Problemen von Asyl, Zuwanderung und Einbürgerung geworben.

„Da sind unsere politischen Akteure noch nicht am Ziel“, sagte er am Donnerstagabend vor Kanzlerin Angela Merkel, zahlreichen Regierungsmitgliedern und den Spitzen der Verfassungsorgane.

Auf Einladung der politischen Stiftungen diskutierte Gauck mit Stipendiaten zum Thema „Demokratie und Freiheit“. Vor etwa 400 Gästen sagte er: „Wir können Demokratie.“ Freiheit und Demokratie verlören aber an Wert, wenn sie als Selbstverständlichkeit betrachtet würden.

Als Gastredner würdigte der israelische Schriftsteller David Grossman („Eine Frau flieht vor einer Nachricht“) Gaucks Rede zum 70. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz. „Es gibt keine deutsche Identität ohne Auschwitz“, zitierte Grossman den Bundespräsidenten. Zugleich hob er die Qualität der deutsch-israelischen Beziehungen hervor. Dies sei ein Zeichen der Hoffnung auch für eine Verständigung zwischen Israelis und Palästinensern.

Gauck hatte seinen Geburtstag am vergangenen Samstag zunächst im privaten Kreis begangen. Zu der Feierstunde am Donnerstagabend hatten die parteinahen Stiftungen von Union, SPD, Grünen und FDP gemeinsam eingeladen.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Terror in Echtzeit: Die Angst nimmt zu

München - Jeder muss sich selbst beruhigen - zum Beispiel mit der banalen Erkenntnis, dass deutlich mehr Verkehrs- als Terroropfer zu beklagen sind. Noch mehr hilft zu …
Terror in Echtzeit: Die Angst nimmt zu

Obama: Russland könnte US-Wahl durch Hacker beeinflussen

Washington - US-Präsident Barack Obama hält es für möglich, dass Russland aktiv versucht, die Wahlen in den USA zu beeinflussen.
Obama: Russland könnte US-Wahl durch Hacker beeinflussen

Frankreich fürchtet Spaltung nach Terrorangriff auf Kirche

Es ist religiös verbrämter Hass in seiner schlimmsten Form: Zwei Täter ermorden einen katholischen Priester brutal in seiner Kirche. Die Terrormiliz IS beansprucht die …
Frankreich fürchtet Spaltung nach Terrorangriff auf Kirche

Europas Rechtspopulisten attackieren Merkel

Ob Geert Wilders, der Front National oder FPÖ-Chef Strache: Für sie steht fest, wer Schuld ist an der jüngsten Gewaltwelle in Deutschland. Und sie sind nicht die …
Europas Rechtspopulisten attackieren Merkel

Kommentare