+
Bundespräsident Joachim Gauck.

ZDF-Interview

Flüchtlinge: Gauck sieht "große Herausforderungen"

Berlin - Wegen der Flüchtlingskrise sieht Bundespräsident Joachim Gauck Deutschland "vor großen Herausforderungen".

"Es werden auch Probleme auf uns zukommen", sagte Gauck am Donnerstag im ZDF. Zugleich gab er sich zuversichtlich: "Wir helfen jetzt spontan, und das ist gut so - wir können das, weil wir ein starkes Land sind und weil wir solidarisch sind."

In Deutschland wurden nach Regierungsangaben seit Jahresbeginn etwa 450.000 Flüchtlinge registriert. Insgesamt werden im laufenden Jahr nach bisherigen offiziellen Angaben etwa 800.000 neue Flüchtlinge erwartet. Über eine Verteilung der in der EU ankommenden Flüchtlinge unter den Mitgliedstaaten gibt es zwischen den Hauptstädten heftigen Streit.

AFP

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TV-Duell im Live-Ticker: Beide Kandidaten provozieren mit Gästewahl

München - Wir bleiben heute für Sie wach: Wenn sich Donald Trump und Hillary Clinton in der Nacht auf Dienstag zum ersten TV-Duell treffen, sind wir im Live-Ticker mit …
TV-Duell im Live-Ticker: Beide Kandidaten provozieren mit Gästewahl

Erste TV-Debatte hat große Bedeutung

Hempstead (dpa) - Im historischen Vergleich hat das erste Aufeinandertreffen von US-Präsidentschaftskandidaten in einer Fernsehdebatte eine große Bedeutung. In den …
Erste TV-Debatte hat große Bedeutung

EU will Farc von der Terrorliste streichen

Nach über 220 000 Toten und Millionen Vertriebenen will Kolumbien ein neues Kapitel seiner Geschichte aufschlagen. Der Frieden mit den marxistischen Farc könnte das …
EU will Farc von der Terrorliste streichen

Streit bei Pegida - Bachmann stellt Vertrauensfrage

Dresden - Bei Pegida in Dresden liegen die Nerven blank. Anhänger beschimpfen sich gegenseitig - sogar mit dem Wort „Volksverräter“. Das Stammpublikum hält …
Streit bei Pegida - Bachmann stellt Vertrauensfrage

Kommentare