+
Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU).

Bayerns Finanzminister

Flüchtlingskrise: Söder will Asylrecht einschränken

München - Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) fordert dringend eine gemeinsame europäische Asylpolitik - und plädiert deshalb für eine Einschränkung des deutschen Asylrechts.

Wer eine europäische Lösung der Flüchtlingskrise anstrebe, müsse bereit sein, die deutschen Standards „zu europäisieren, also zu reduzieren“, schreibt er in einem Beitrag für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Donnerstag). Denn es sei unwahrscheinlich, dass die EU-Partner die deutschen Standards übernehmen. „Eher wird es so sein, dass Deutschland seine Standards an die der Partner annähern muss.“ Und: „Ein solches Verfahren wäre ein Modell für Deutschland, auch wenn dafür eine Verfassungsänderung notwendig wäre.“

„Deutschland muss und wird jeden, der als Flüchtling kommt, anständig behandeln“, schreibt Söder. „Aber im Interesse des gesellschaftlichen Zusammenhalts im Land sollten wir alles tun, um den Zustrom von Flüchtlingen möglichst bald wieder deutlich zu verringern.“

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CDU-Generalsekretär begrüßt Sexismus-Debatte 

Berlin - Eine junge Berliner CDU-Politikerin hat Sexismus in ihrer Partei angeprangert. Generalsekretär Peter Tauber reagierte positiv und forderte mehr Sensibilität bei …
CDU-Generalsekretär begrüßt Sexismus-Debatte 

Stoiber: Seehofer will nicht Kanzler werden

München - Der CSU-Ehrenvorsitzende und ehemalige Unions-Kanzlerkandidat, Edmund Stoiber, geht davon aus, dass sich CSU-Chef Horst Seehofer nicht um die Kanzlerschaft …
Stoiber: Seehofer will nicht Kanzler werden

TV-Duell Clinton vs. Trump: So sehen Sie die Debatte live

New York - Es wird langsam ernst im US-Wahlkampf: Das erste TV-Duell zwischen Hillary Clinton und Donald Trump steht bevor. So sehen Sie die Debatte der Kandidaten im TV …
TV-Duell Clinton vs. Trump: So sehen Sie die Debatte live

Bombardements in Aleppo gehen weiter

Damaskus/Aleppo - Für ein paar Stunden war es still in Aleppo, dann setzten das syrische Regime und seine Verbündeten die tödlichen Bombardements fort. Der Westen …
Bombardements in Aleppo gehen weiter

Kommentare