Angela Merkel, Flüchtlinge
+
Bundeskanzlerin Angela Merkel erntet Kritik für ihre Äußerungen zum Bleiberecht für Flüchtlinge.

„Entmutigend"

Flüchtlingsrat kritisiert Merkels Bleiberecht-Aussage

Berlin - Der Landesflüchtlingsrat Mecklenburg-Vorpommern hat die Aufforderung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) an Flüchtlinge kritisiert, nach einem Ende des Krieges in Syrien und dem Irak in ihre Heimat zurückzukehren. 

Merkel entmutige mit ihrer Äußerung beim CDU-Landesparteitag am Samstag in Neubrandenburg Flüchtlinge und auch Helfer, sagte die Vorsitzende des Landesflüchtlingsrates, Ulrike Seemann-Katz, am Montag. „Bei den Flüchtlingen kommt es so an, dass man hier kein neues Leben beginnen kann“, sagte sie. 

Auch Helfer und Integrierer würden vor den Kopf gestoßen. Sie müssten sich fragen, warum sie sich um die Integration von Flüchtlingen bemühen, wenn diese sowieso wieder in ihre Heimat zurückgehen sollen. „Da wird von Willkommen gesprochen, aber zugleich werden immer neue Hürden errichtet“, kritisierte die Sprecherin.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sanders Appell für Clinton: "Ihr müsst sie wählen"

Philadelphia - Bernie Sanders kostet den Wahlkampf auch auf dem Parteitag der Demokraten voll aus - und stiehlt damit Hillary Clinton zunächst die Show. Doch dann …
Sanders Appell für Clinton: "Ihr müsst sie wählen"

Putin empfängt Erdogan: Normalisierung der Beziehungen

Moskau - Nach dem Abschuss eines russischen Kampfjets durch das türkische Militär im November 2015 lagen die Beziehungen auf Eis. Das soll sich wieder ändern.
Putin empfängt Erdogan: Normalisierung der Beziehungen

Terror in Mogadischu: Mehrere Tote und Verletzte

Mogadischu - Auch Somalia kommt nicht zur Ruhe. Am Flughafen gab es nach ersten Angaben einen Selbstmordanschlag und eine weitere Explosion. Die Anzahl der Toten und …
Terror in Mogadischu: Mehrere Tote und Verletzte

Zwei weitere Festnahmen nach Anschlag von Nizza

Nizza - Das Attentat von Nizza nimmt in Sachen Planung immer größere Formen an. Nun hat die Polizei die Verdächtigen sechs und sieben festgenommen.
Zwei weitere Festnahmen nach Anschlag von Nizza

Kommentare